Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Bilderausstellung im Oberlandesgericht 
"Was erlauben Mensch..... die Letzten ihrer Art(?)"

© M. Staudt/grafikfoto.de
Neue Ausstellungen in den Fluren des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts

Bisherige Ausstellungen!

info Zur Übersicht

Wir laden Sie, auch im Namen der Künstlerin, herzlich zu einer Vernissage am

23. Januar 2020 um 17.00 Uhr

in das Oberlandesgericht Schleswig ein.

Die Malerin Meune Lehmann verbindet Kunst mit Naturschutz. Vita der Künstlerin (PDF 448KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Das Projekt besteht aus aussagekräftigen Tierporträts, deren Protagonisten auf der „Roten Liste bedrohter Arten“ stehen. Ihre Arbeiten thematisieren auf eindringliche Weise die Erhaltung der Artenvielfalt und den Schutz der Umwelt. Der Titel der Ausstellung bezieht sich auf den legendären Wutausbruch des Fußballtrainers Giovanni Trappatoni „Was erlauben Strunz…“, da sich die Künstlerin während der Recherchen für die Arbeiten oftmals in einem ähnlich zornigen Gemütszustand wiederfand. Die Künstlerin über den Ausgangspunkt ihrer Arbeit:

„Etwa ein Drittel der uns bekannten Tierarten sind vom Aussterben bedroht. Grund hierfür ist der Mensch, der sein Verhalten meist nach wirtschaftlichen Interessen ausrichtet. Wir verbrauchen Tier und Natur, als hätten wir eine zweite „blaue Wunderkugel“ im Hintergrund.“
Besucher der Ausstellung können sich über den Bedrohungszustand der gezeigten Tiere auf Infotafeln neben den Bildern informieren. Ein Merkmal der Arbeiten sind u.a. die detailliert gemalten Tieraugen, welche die Besucher aus den Gemälden heraus anblicken. Jede Wimper und jede Reflexion ist deutlich zu erkennen. Sie malt mit Acryl auf geschwärzter Leinwand, was gut zum schwarzen Hintergrund des Projektes passt und die Portraits edler und eindringlicher erscheinen lassen. Weitere Informationen erhalten Sie unter diesem Link! Das Kunst- und Naturschutzprojekt (PDF 51KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Mit den Tierportraits bekommen die Vertreter gefährdeter Arten ein Gesicht. Die Tiere fordern uns Auge in Auge auf, sie als Personen und Mit-Lebewesen wahrzunehmen. Ihr Überleben liegt in unserer Verantwortung.

Malaienkauz Malaienkauz (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) @Lehmann

Diese Ausstellung können Sie darüber hinaus zu den üblichen Öffnungszeiten von

Montag - Donnerstag 08.00 Uhr - 15.00 Uhr und
Freitag von 08.00 Uhr - 13.00 Uhr

vom 24. Januar 2020 bis 29. Juni 2020 besuchen.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch - es lohnt sich!