Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Amtsgericht Schleswig

©ALDO

Stand 20.09.21:

Aus Gründen des Infektionsschutzes gibt es bei dem Amtsgericht Schleswig folgende Einschränkungen:


1. Beratungshilfe:

Anträge auf Bewilligung von Beratungshilfe sollen schriftlich eingereicht werden.  Anträge können unter https://justiz.de/formulare/index.php heruntergeladen und ausgedruckt werden. Auf Nachfrage werden Anträge auf dem Postweg übersandt oder an der Information ausgegeben. Bitte teilen Sie bei Antragstellung mit, wann Sie Ihren Beratungstermin beim Rechtsanwalt/bei der Rechtsanwältin haben. Es kann ein persönlicher Termin* vereinbart werden.


2. Nachlassangelegenheiten:

Anträge auf Testamentseröffnung und Testamentshinterlegungen sind schriftlich einzureichen.

Ausschlagungen, Erbscheinanträge, Testamentsrückgaben oder Anträge auf Erteilung von Testamentsvollstreckerzeugnissen erfolgen nach telefonischer Terminvereinbarung*. Das Einreichen von Urkunden und Schriftstücken zur Akte ist schriftlich/ auf dem Postweg zu erledigen. Ausschlagungen für Drittgerichte (AG Schleswig ist nicht Nachlassgericht oder Wohnortgericht des Ausschlagenden) erfolgen nicht.  


3. Betreuungsangelegenheiten:

Anträge in Betreuungssachen, insbesondere Anregungen zur Einrichtung einer Betreuung, sollen schriftlich erfolgen. Der Publikumsverkehr bleibt auf Fälle beschränkt, in denen eine Ladung oder Terminsvereinbarung* erfolgt ist


4. Anweisungsstelle:

Entschädigungsanträge sind schriftlich zu stellen. Barauszahlungen und Bareinzahlungen sind nicht möglich. 

5. Grundbuch

Alle Anfragen werden möglichst schriftlich beantwortet, zum Beispiel mit einem Grundbuchauszug. Sollte dies nicht die Anfrage des Beteiligten befriedigen, wird ein Termin* zur Einsichtnahme vergeben.

6. Für Erklärungen bzw. Anträge zu Protokoll der Geschäftsstelle kann ein persönlicher Termin vereinbart werden.

*Termine können jeweils unter Tel.: 04621-815-0 vereinbart werden

Zur Abgabe von Unterlagen benutzen Sie bitte den Briefkasten vor dem Amtsgerichtsgebäude.

Beim Besuch des Gerichts möchten wir Sie bitten, auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten. Zudem besteht im Gebäude die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!