Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Amtsgericht Lübeck

© Socha / AG Lübeck

Betreuungsgericht Lübeck

Besucheranschrift: Jerusalemsberg 8, 23568 Lübeck

Allgemeine Öffnungszeiten des Betreuungsgerichts:

Montags bis Freitags von 9.00 Uhr -12.00 Uhr

Abholung von Betreuerausweisen im Betreuungsgericht: Montags bis Freitags von 9.30 Uhr - 11.30 Uhr - oder nach tel. Vereinbarung

Postanschrift: Am Burgfeld 7, 23568 Lübeck

Telefonische Erreichbarkeit: Die Durchwahl Nr. richtet sich nach dem Nachnamen der zu betreuenden Person. Maßgeblich ist der Anfangsbuchstabe.

Sie wählen zunächst +49 451 371 - und dann
AnfangsbuchstabeDurchwahl
A, M 1861
B, F, V1684
H, N, Q, U, X, Y2739
D, E, PsychKG1687
J, W1843
I, S, Sch1650
K1686
O, L, St1685
G, R, Z2727
C, T, P2726

FAX +49 451 371 - 1586

alle öffnen

Das Betreuungsgericht

Beim Betreuungsgericht geht es um erwachsene Menschen, die unter einer Krankheit oder einer Behinderung leiden.

Das Betreuungsgericht kann ihnen eine/n Betreuer/in an die Seite stellen. Durch die Betreuung erhält der/die Betreuer/in ein Vertretungsrecht für die betroffene Person.

Der/Die Betreuer/in unterstützt die betreute Person bei der Regelung ihrer Angelegenheiten. Das kann zum Beispiel betreffen: die gesundheitlichen Belange, die Geldverwaltung, den Schriftwechsel mit Behörden einschließlich des Rechts zur Antragstellung, die Organisation ambulanter Hilfen.

In welchen Bereichen Hilfe nötig ist, wird genau bestimmt.

Als Betreuer/in wird vorrangig ein/e Angehörige/r oder eine andere vertraute Person eingesetzt.

Ist dies nicht möglich, wird eine familienfremde ehrenamtliche Betreuungsperson oder eine/e Berufsbetreuer/in bestellt.

Vorsorgevollmacht

Bei bestehender Geschäftsfähigkeit können Sie mit einer Vorsorgevollmacht Ihre Vertretung für den Fall regeln, dass Sie selbst Ihre Angelegenheiten nicht wahrnehmen können.

Die Vorsorgevollmacht bleibt im Besitz des Vollmachtgebers oder kann dem/der Bevollmächtigten oder einer Vertrauensperson übergeben werden.

Sinnvoll wäre ein Hinweis auf die erteilte Vollmacht in den persönlichen Papieren, welche der/die Vollmachtgeber/in mit sich führt.

Eine Hinterlegung der Vollmacht bei Gericht kann nicht erfolgen.

Die Vorsorgevollmacht kann grundsätzlich formfrei erteilt werden.

Soll die Vollmacht aber zu Grundstücksgeschäften berechtigen, so muss sie notariell beglaubigt oder beurkundet werden.

Banken oder Behörden erkennen die Vollmacht aber meist nur dann an, wenn die Unterschrift des Vollmachtgebers bankintern oder von einer Behörde bestätigt oder notariell beglaubigt worden ist.

Betreuungsvoraussetzungen und - anregung

Kann jeder Erwachsene mit Krankheit oder Behinderung eine Betreuung bekommen?

Eine Betreuung kann eingerichtet werden, wenn

  • ein Mensch wegen einer psychischen Krankheit oder wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten nicht alleine regeln kann; zu den psychischen Krankheiten zählen auch Suchterkrankungen
  • andere Hilfen nicht ausreichen (z.B. Unterstützung durch Familienangehörige, ambulante Dienste, die Erwachsenenhilfe der Stadt/Gemeinde)
  • der betroffene Mensch Inhalt und Auswirkungen einer Vorsorgevollmacht nicht versteht oder keine Vertrauensperson vorhanden ist, der er eine Vollmacht erteilen könnte

 

Wer kann eine Betreuung anregen?

Das kann jeder tun, der einen Hilfebedarf sieht.

Verwenden Sie in einem solchen Fall bitte das Formular Betreuungsantrag

Service

Es ist empfehlenswert, dass Sie sich wegen Fragen zur rechtlichen Betreuung und zu der Erteilung von Vorsorgevollmachten (die eine Betreuung entbehrlich machen können) beraten lassen.

Beratung leisten der Betreuungsverein in Lübeck (Verein für Betreuung und Selbstbestimmung in Lübeck e.V.) und die Betreuungsbehörde der Hansestadt Lübeck.

Beide Stellen beraten auch ehrenamtliche Betreuer/innen. Der Betreuungsverein berät auch Vorsorgebevollmächtigte.

Die Betreuungsbehörde stellt, auch im Internet, Mustervollmachten zur Verfügung, auch fremdsprachliche.

Eine Vorsorgevollmacht kann mit Unterstützung der Betreuungsbehörde erstellt werden. Die Mitarbeiter/innen der Betreuungsbehörde sind befugt, die Unterschrift des/der Vollmachtgebers/in zu beglaubigen.

 

Sie finden die Betreuungsbehörde in der Kronsforder Allee 2-6, 23560 Lübeck (Verwaltungszentrum Mühlentor) und unter www.luebeck.de, Schnellsuche, Betreuungsbehörde Lübeck.

Der Betreuungsverein hat seine Räume in der Pleskowstraße 1b, 23564 Lübeck (nahe dem Verwaltungszentrum Mühlentor) und ist zu erreichen über die Telefonnummer +49 451 609 11 20 und www.btv-hl.de. Am Mittwochnachmittag (14-18 Uhr) bietet er eine offene Sprechstunde (ohne Voranmeldung) an.