Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Amtsgericht Kiel

© D. Hinz / grafikfoto.de

Rechtsantragstelle

Aufgabe der Rechtsantragstelle des Amtsgerichts ist, Anträge und Erklärungen, die gegenüber dem Gericht abzugeben sind, formgerecht aufzunehmen.

Es gibt eine zentrale Rechtsantragstelle für Zivil-, Vollstreckungs- und Familiensachen.
Die Sprechzeiten finden sich unter ‚Für Besucher‘ – ‚Sprech- und Öffnungszeiten‘.

Die Rechtsantragstelle steht jedermann unabhängig von seinen Einkommensverhältnissen offen.
Ausgenommen sind Anträge, für die das Gesetz die Vertretung durch einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin vorschreibt.
Im Einzelfall wird gebeten, Rücksprache mit den Mitarbeiter/innen der Rechtsantragstelle unter den unten angegebenen Telefonnummern zu halten.

Die Rechtsantragstelle erteilt keine Rechtsberatung (diese ist rechtsberatenden Berufsgruppen, wie z.B. Rechtsanwälten vorbehalten).


Die Zuständigkeit der Mitarbeiter Rechtsantragstelle richtet sich nach dem Nachnamen des Antragstellers:

L, M, N, O, P, Q, R

Zimmer 336, III. Etage, Tel. 0431 604 - 2334

A, B, C, D, E, F

Zimmer 337, III. Etage, Tel. 0431 604 - 2333

G, H, I, J, K

Zimmer 338 a, III. Etage, Tel. 0431 604 - 2331

S, T, U, V, W, X, Y, Z

Zimmer 339, III. Etage, Tel. 0431 604 - 2330


Beratungshilfe:

(Hilfe für die Wahrnehmung von Rechten außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens)

Sie wird in bestimmten Rechtsangelegenheiten auf Antrag erteilt, wenn u.a. der Rechtsuchende die erforderlichen finanziellen Mittel nach seinen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen nicht aufbringen kann.

Mitzubringende Unterlagen:

a)   gültiges amtliches Ausweisdokument
b)   Schriftverkehr/Unterlagen zur Angelegenheit
c)   Unterlagen zu den wirtschaftlichen Verhältnissen (Kontoauszüge der letzten 8 Wochen, sofern Sozialleistungen bezogen werden vollständiger aktueller Leistungsbescheid).
d)   Vollmacht, falls ein Dritter den Antrag stellt. (Der Gegenstand der Vollmacht ist zu bezeichnen und vom Vollmachtgeber zu unterzeichnen und  mit Datum zu versehen.)
  

Der Antragsvordruck für die Bewilligung von Beratungshilfe ist trotz einer
Bevollmächtigung von dem Antragsteller selbst zu unterzeichnen.
(Das Antragsformular kann hier heruntergeladen werden.)

Betreuungen:

Betreuungsanträge erhalten Sie am Servicepoint im Erdgeschoss des Amtsgerichts. Weitere Informationen zum Betreuungsverfahren finden Sie hier.

 

Strafsachen:

Zimmer 338 a, III. Etage, Tel. 0431 604 – 2331
Zimmer 645, VI. Etage, Tel. 0431 604 – 2621

 

Prozesskostenhilfe / Verfahrenskostenhilfe:

Eine Partei, die nach ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen die Kosten der Prozessführung nicht, nur zum Teil oder nur in Raten aufbringen kann, erhält auf Antrag Prozesskostenhilfe, bzw. Verfahrenskostenhilfe, wenn die beabsichtigte Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung hinreichende Aussicht auf Erfolg bietet und nicht mutwillig erscheint.

Den Vordruck für den Antrag auf Prozesskostenhilfe, bzw. Verfahrenskostenhilfe, zum Herunterladen sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Hinweis auf

Öffentliche Rechtsberatung der Landeshauptstadt Kiel:

In der öffentlichen Rechtsberatung der Landeshauptstadt Kiel (nicht Amtsgericht Kiel) erhalten Kieler Bürgerinnen und Bürger durch Kieler Rechtsanwälte gegen eine einkommensabhängige Gebühr Rechtsrat in allen Rechtsgebieten. Eine Terminabsprache ist erforderlich.

weitere Informationen ...