Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Warum Schleswig-Holstein?

Staatskanzlei

Warum Schleswig-Holstein?

Gute Gründe für einen starken Standort

Es gibt für Unternehmen aus dem In- und Ausland zahlreiche Gründe, sich in Schleswig-Holstein anzusiedeln.

Unternehmenszentrale von Tesa in Norderstedt Unternehmenszentrale von Tesa in Norderstedt (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Neu in Norderstedt: Zentrale von tesa © tesa SE

Viele Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren in Schleswig-Holstein angesiedelt, auch internationale Unternehmen, etwa aus Dänemark, China, den USA und Großbritannien.

Qualifizierte Arbeitskräfte und Hochschulabsolventen

Bildung ist eine Stärke Schleswig-Holsteins. Das Land entwickelt gezielt die vielfältige Hochschullandschaft aus privaten und staatlichen Hochschulen weiter. Die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen ist deutlich höher als in den anderen deutschen Bundesländern.

Hohe Produktivität bei geringen Arbeitskosten

Nur wenige Flächenländer können ein günstigeres Verhältnis von Arbeitskosten zu Arbeitsproduktivität vorweisen. Grundlage hierfür sind der hervorragende Ausbildungsstandard, die hohe Motivation der schleswig-holsteinischen Arbeitnehmer und die niedrigen Lohnkosten.

Niedrige Unternehmenssteuern

In keinem anderen westdeutschen Bundesland werden im Durchschnitt so geringe Gewerbesteuern erhoben. Die allgemein sehr günstige Kostenstruktur im Land bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal und hervorragender Marktlage ist charakteristisch für den Standort.

Hohe Verfügbarkeit von Immobilien bei niedrigen Preisen

Schleswig-Holstein bietet eine Fülle an infrastrukturell hervorragend entwickelten Gewerbeimmobilien und Gewerbe- und Industriegebieten. Die Informationen der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) unterstützen bei der Suche nach geeigneten Immobilien.

Wenig Feiertage und hohe Mitarbeitermotivation

Lange Maschinenlaufzeiten ohne Unterbrechung sind günstig zu realisieren, da wenig Feiertagszuschläge die Lohnkosten belasten. Große Bodenständigkeit, hohe Motivation und Identifikation mit dem Arbeitgeber zeichnen die Arbeitnehmer aus.

Attraktives Gründerland

Durch kompetente Beratung bei der Suche nach Fördermitteln, gezielten Transfer von Technologie und Wissen in Unternehmensgründungen, umfassende Betreuungsangebote für besonders chancenreiche Neugründungen und die Unterstützung von informellem Networking ist im Land ein ausgesprochen positives Gründerklima entstanden.

Idealer Zugang zum dynamischen Ostseeraum

Die Entwicklung des Ostseeraums zu einem dynamischen Markt wird durch wegweisende Infrastrukturprojekte wie die Brücke über die Ostsee am Fehmarnbelt oder die Ostsee-Autobahn, die das Land mit Osteuropa verbinden wird, vorangetrieben.

Wachstumschancen durch Branchencluster

Die schleswig-holsteinische Industrie ist in den Wirtschaftszweigen stark vertreten, die überdurchschnittliche Wachstumspotenziale aufweisen. Schlüsselbranchen sind die Biotechnologie, regenerative Energien, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie, Lebensmitteltechnologie, maritime Technologie und Umwelttechnik. Auch der Wissenschaftsstandort Schleswig-Holstein ist in diesen Bereichen besonders stark aufgestellt.

Attraktive Lebensbedingungen

Laut einer McKinsey-Studie aus dem Jahr 2005 sind die Schleswig-Holsteiner mit ihrem Leben besonders zufrieden – sie liegen bundesweit in der Spitzengruppe. Die Lebensqualität ist außerordentlich hoch – naturnahes Leben lässt sich bequem mit der Arbeit in der Stadt verbinden, da das gut ausgebaute, leistungsfähige Straßennetz schnelle Anbindung bietet.

Optimale Wirtschaftsförderung – kurze Wege

Wirtschaftspolitik in Schleswig-Holstein ist Mittelstandspolitik. Die Förderinstitute und Förderbanken des Landes bündeln sich in Kiel im „Haus der Wirtschaft. Die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) ist für ansiedlungsinteressierte koordiniert als „One-Stop-Office“ alle mit der Ansiedlung verbundenen Aktivitäten.