Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Bilanz der Kastrationsaktion 2016

Staatskanzlei

Bilanz der Kastrationsaktion 2016

Die Finanzierung der Kastrationsaktion 2016 ruhte auf verschiedenen Schultern. Das Land Schleswig-Holstein (über das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume), der Deutsche Tierschutzbund, der Landestierschutzverband Schleswig-Holstein stellten hierfür finanzielle Mittel bereit. Die ersten Kommunen haben freiwillige Spenden in den Fonds einbezahlt.

Die Kastrationsaktion 2016 wurde im Einzelnen wie folgt finanziert:

  • 150.000 Euro – Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume
  • 35.000 Euro – private Einzelspende
  • 20.000 Euro – Deutscher Tierschutzbund
  • 10.000 Euro – Landestierschutzverband Schleswig-Holstein
  • 4.800 Euro – Spenden von 5 Ämtern und Gemeinden aus Schleswig-Holstein
  • 1.000 Euro - private Spenden

Rund 215.000 Euro wurden aus dem Fonds ausbezahlt. Tierärzte haben auf 67.000 Euro Honorare verzichtet, sodass das Gesamtvolumen der Herbstaktion 2016 bei 282.000 Euro lag.

In der Herbstaktion wurden 2.676 Katzen kastriert – ähnlich wie im Pilotprojekt setzten sich diese zu 61 % aus weiblichen Tieren und zu 39 % aus männlichen Tieren zusammen.

Insgesamt wurden in Schleswig-Holstein seit 2014 damit über 10.000 Katzen kastriert.

Weitere Informationen

Kreisüberblick – Kastrierte Katzen 2016 (PDF 32KB, Datei ist nicht barrierefrei)