Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Suche FFH-Gebiete

Staatskanzlei

Übersichtskarte FFH-Gebiete

(Umweltatlas: dauert beim ersten Aufruf einige Sekunden)

Umweltatlas - FFH

Suche nach FFH-Gebieten

Wenn Sie nur ein Prozentzeichen (%) bei "Nr. des Gebiets" angeben, bekommen Sie eine Liste aller Gebiete ausgegeben.

Der Link "zum Standard-Datenbogen" öffnet den Standard-Datenbogen mit weiteren Informationen in einem neuen Fenster.

Der Link "zur Karte" öffnet den Umweltatlas mit einer Karte des Gebiets in einem neuen Fenster.

Teilen:
Beschreibung des Gebietes Schlei incl. Schleimünde und vorgelagerter Flachgründe
Gebietsbeschreibung
Name des Gebiets: Schlei incl. Schleimünde und vorgelagerter Flachgründe
Nr.: 1423-394
Kartendownload: (mehrere, gezippt) 1423-394.zip (PDF; 10859  KB)
Erhaltungsziele: DE-1423-394.pdf (PDF-Datei; 194 KB)
Standarddatenbogen: Standard-Datenbogen 1423_394_SDB.pdf (PDF; 62  KB)
Leseanleitung Standard-Datenbogen (PDF; 588  KB)
Gebietssteckbriefe: 1423-394.pdf (PDF-Datei; 24 KB)
Management: Teilgebiete:
NSG Schleimündung   Südseite der Schlei   TG Nordseite der Schlei   TG Wasserflächen der Schlei  
... bitte wählen Sie ein Teilgebiet, um die Details anzuzeigen ...
Monitoring-
Ergebnisse:
Erläuterungen zum Monitoring 1423-394Monitoring_Text.pdf (PDF, 216 KB)
1423-394Monitoring_Karten.pdf (PDF, 95334 KB)
Fläche: 8748 ha
Kreis: Schleswig-Flensburg
Meeresgebiete ohne Zuordnung
Rendsburg-Eckernförde
Lebensraumtypen:
  • Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion
  • Artenreiche montane Borstgrasrasen (und submontan auf dem europäischen Festland) auf Silikatböden
  • Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)
  • Kalkreiche Niedermoore
  • Einjährige Spülsäume
  • Mehrjährige Vegetation der Kiesstrände
  • Atlantische Salzwiesen (Glauco-Puccinellietalia maritimae)
  • Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
  • Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum)
  • Lagunen des Küstenraumes (Strandseen)
  • Festliegende Küstendünen mit krautiger Vegetation (Graudünen)
  • Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden (Molinion caeruleae)
  • Feuchte Hochstaudenfluren der planaren und montanen bis alpinen Stufe
  • Flache große Meeressarme und -buchten (Flachwasserzonen und Seegraswiesen)
  • Riffe
  • Weißdünen mit Strandhafer Ammophila arenaria
  • Primärdünen
  • Trockene europäische Heiden
  • Kalktuffquellen (Cratoneurion)
  • Atlantik-Felsküsten und Ostsee-Fels- und -Steilküsten mit Vegetation
  • Pioniervegetation mit Salicornia und anderen einjährigen Arten auf Schlamm und Sand (Quellerwatt)
  • Übergangs- und Schwingrasenmoore
  • Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)
  • Vegetationsfreies Schlick-, Sand- und Mischwatt
  • Subatlantischer oder mitteleuropäischer Stieleichenwald oder Hainbuchenwald (Carpinion betuli) [Stellario-Carpinetum]
Arten: Schweinswal, Kreuzkröte, Bauchige Windelschnecke, Zauneidechse, Wasserfledermaus