Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

2014: Forschungsverbund Windenergie(einreichende Hochschule: Universität Oldenburg)

Staatskanzlei

2014: Forschungsverbund Windenergie(einreichende Hochschule: Universität Oldenburg)

Forschungsverbund Windenergie: Die Forschungsallianz der Universitäten Oldenburg, Hannover, Bremen, des Fraunhofer Institutes für Windenergie und Energiesystemtechnik Nordwest und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt arbeitet an dringenden Fragen der On- und Offshore-Windenergie. Sie arbeiten beispielsweise an intelligenten Rotorblättern, um große Windenergieanlagen möglichst effizient und geräuscharm zu machen.

Durch die Bündelung von ausgewiesener Expertise und herausragender Forschungsinfrastruktur stellt der Forschungsverbund Windenergie (FVWE) ein weltweit einmaliges Innovationspotenzial für die Windenergiebranche bereit. Für Hersteller, Zulieferer und Betreiber ist der FVWE idealer Partner bei Technologieentwicklungen – von der Konzeption bis zur Produkteinführung durch Industriepartner, vom Design mit virtuellen Methoden über den experimentellen Test und die Modellvalidierung bis hin zur Automatisierung in der Produktion.




Auch systemische Fragestellungen dieser global wachsenden Säule der Energieversorgung können vom FVWE mit seinen mehr als 600 Forscherinnen und Forschern in voller Tiefe und Breite kompetent bearbeitet werden. Die Forschung schafft dabei quantifizierbare und kostensenkende Mehrwerte – durch Effizienzerhöhungen, die Beschleunigung abgesicherter Entwicklungen bis hin zur Zertifizierung, Fertigungsoptimierung und der Steigerung von Ausfallsicherheit im Betrieb.
Die Kooperation der drei Partner ermöglicht den unkomplizierten Zugriff auf eine weltweit einmalige Infrastruktur, gewährleistet Technologietransfer aus der Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr und stellt die Verknüpfung mit der universitären Forschung und Lehre sicher.

Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite des Forschungsverbundes Windenergie.