Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Schleswig-Holsteinischer Altenpflegepreis

Staatskanzlei

Schleswig-Holsteinischer Altenpflegepreis

Das Land Schleswig-Holstein vergibt seit 2004 in enger Kooperation mit dem Landespflegeausschuss den "Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis". Ziel ist es, die Weiterentwicklung von Angeboten in Diensten und Einrichtungen zu fördern.

Die Pflege älterer Menschen ist und bleibt eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Alle gemeinsamen Anstrengungen sind darauf ausgerichtet, die Pflegebedürftigkeit soweit wie möglich zu vermeiden oder hinauszuzögern, auch bei Eintreten von Pflegebedürftigkeit eine weitestgehend selbständige Lebensführung in der eigenen Häuslichkeit oder in Einrichtungen zu erhalten und vorhandene Angebote von Diensten und Einrichtungen auch unter Einbeziehung ehrenamtlich tätiger Personen immer weiter zu entwickeln und zu vernetzen.

Die an der pflegerischen Versorgung Beteiligten sind sich in dem Ziel einig, dass die Pflege älterer Menschen in Schleswig-Holstein von dem Gedanken getragen wird, die Interessen und Bedürfnisse der Betroffenen und ihrer Angehörigen in den Mittelpunkt zu stellen. Mit der Verleihung des Altenpflegepreises sollen daher praxiserprobte und wirksame Initiativen und Aktivitäten ausgezeichnet und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Das Land Schleswig-Holstein vergibt daher seit 2004 in enger Kooperation mit dem Landespflegeausschuss Schleswig-Holstein den mit insgesamt 6.000 Euro dotierten "Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis".

Informationen zur aktuellen Ausschreibung finden Sie hier.

Preisträger des Altenpflegepreises 2017: 

  • Der erste Preis ging an die "Ahsbahs Stift gGmbH" in Krempe für die Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. Titel der Arbeit: "Ahsbahs fit! Ich für mich, wir für uns!"
  • Mit dem zweiten Preis wurde das "AWO Servicehaus Boksberg" in Kiel für die Integration von unbegleiteten minderjährigen männlichen Jugendlichen und Menschen mit Migrationshintergrund in das Berufsfeld der Pflege ausgezeichnet. Titel der Arbeit: "Bunte Vielfalt in der Altenpflege durch die Integration von Geflüchteten im AWO Servicehaus Boksberg"
  • Den dritten Preis erhielt das "Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein" in Norderstedt für die Schaffung neuer Betreuungs- und Entlastungsangebote für Menschen mit Demenz im ländlichen Raum. Titel der Arbeit: "Der Bauernhof als Ort für Menschen mit Demenz"

Weitere Informationen über die Preisträger sowie deren Arbeiten entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Tabelle.

Schleswig-Holsteinischer Altenpflegepreis
Übersicht der Preisträger seit 2004
PreisPreisträgerTitel
2017
1. PreisAhsbahs Stift gGmbH"Ahsbahs fit! Ich für mich, wir für uns!"
2. PreisAWO Servicehaus BoksbergBunte Vielfalt in der Altenpflege durch die Integration von Geflüchteten im AWO Servicehaus Boksberg"
3. PreisKompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein"Der Bauernhof als Ort für Menschen mit Demenz"
2016
1. PreisKieler Servicehäuser der AWO SH„So klingt Pflege“ – Musikgeragogik in den Servicehäusern der AWO“
2. PreisHaus Berlin gGmbH„Quartiersentwicklung Ambulant und Stationär – Errichtung eines Rollator-Erfahrungsparks“
3. PreisKultur- und Jugendprojekte e. V.Ehrenamt, Praxis und Perspektive (EPP) – Modellhafte Verknüpfung von Theorie und Praxis im FSJ zur Gewinnung neuer Pflegekräfte“
2015
1. PreisDiakonisches Werk Altholstein„Gelebte interkulturelle Quartiersarbeit im Stadtteil Kiel-Gaarden“.
2. PreisAWO Schleswig-Holstein gGmbH„Auch als Azubi werde ich ernst genommen – Ausbildung in der Altenpflege mit Konzept, Kompetenz und Kultur“.
3. PreisAlzheimer Gesellschaft Lübeck und Umgebung – Selbsthilfe Demenz„Aktiv-Gruppe für Menschen mit Demenz“