Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Neues Kapitel in der Nordseekooperation

Staatskanzlei

Neues Kapitel in der Nordseekooperation

Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit nordniederländischen Provinzen erörtert

Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung

Im niederländischen Groningen wurde eine "Gemeinsame Absichtserklärung zur regionalen Zusammenarbeit" unterzeichnet.

Nach dem Muster der deutsch-dänischen Zusammenarbeit werden in einem ersten Schritt zunächst konkrete Kooperationspotenziale und -interessen in ausgewählten Handlungsfeldern untersucht und erst in einem zweiten Schritt über eine förmliche Zusammenarbeit entschieden.

Ziel sei keine reine Verwaltungskooperation, sondern die Initiierung und Unterstützung von Zusammenarbeit zwischen relevanten Akteuren aus beiden Partnerregionen. In der Perspektive könne sie sich gut eine engere Zusammenarbeit entlang der südöstlichen Nordseeküste vorstellen, die in einigen Bereichen auch die nördlichen Partner Schleswig-Holsteins in Dänemark einbeziehen könnte.

Aussichtsreiche Handlungsfelder

Als aussichtsreich erscheinende Handlungsfelder waren zuvor gemeinsam die Bereiche "Innovation und regionale Wirtschaftsentwicklung", "Energiewende und Klimaschutz" sowie "Friesische Kultur und Sprache" identifiziert worden. Partner auf niederländischer Seite sind die drei nord-niederländischen Provinzen Groningen, Fryslân und Drenthe.