Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Integrierte Stationen des Landes Schleswig-Holstein

© LLUR

Integrierte Stationen des Landes Schleswig-Holstein

Die Integrierten Stationen sind

  • vor Ort tätige Einrichtungen zur Umsetzung von Naturschutzzielen in besonders bedeutsamen Naturräumen des Landes
  • lokale Anlaufstellen, um Kompetenzen in die Region zu verlagern und Verwaltungswege zu verkürzen
  • Organisationen, die Ideen für den Naturschutz, Landwirtschaft, Regionalentwicklung und den "sanften Tourismus" verknüpfen und so verschiedene lokal tätige Akteure zusammenbringen

Eine Übersicht der Integrierten Stationen finden Sie hier

Welche Aufgaben nehmen die Integrierten Stationen wahr?

  • freiwillige Vereinbarungen und Angebote entwickeln
  • europäische Initiativen wie NATURA 2000 und LIFE umsetzen bzw. daran mitwirken
  • Tier- und Pflanzenarten beobachten und ihre Entwicklung dokumentieren
  • mit ehrenamtlich Tätigen zusammenarbeiten und "Runde Tische" einberufen
  • Maßnahmen in Schutzgebieten einleiten und koordinieren
  • ökologische Regionalberatung und gebietsbezogene Öffentlichkeitsarbeit
  • Projekte unter Berücksichtigung von ländlicher Regionalentwicklung und Wasserwirtschaft anregen, planen und umsetzen

Nähere Informationen zu den Integrierten Stationen finden Sie unter:

Integrierte Station Eider-Treene-Sorge
Integrierte Station Westküste
Integrierte Station Geltinger Birk
Integrierte Station Unterelbe
Integrierte Station Lauenburgische Landschaften
Integrierte Station Holsteinische Schweiz