Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Frank Albrecht

Staatskanzlei

Frank Albrecht

"Kennt jemand noch Hans Carl von Carlowitz?

Zugegeben: Vor meiner Berufung in die Jury vor einigen Jahren sagte mir der Name auch nichts. Aber der "Oberberghauptmann" aus Freiberg in Sachsen ist für unser Thema ein wichtiger Mann. Denn er gilt als Begründer des Prinzips der Nachhaltigkeit. Angesichts einer drohenden Rohstoffkrise formulierte von Carlowitz schon 1713, dass immer nur so viel Holz geschlagen werden sollte, wie durch planmäßige Aufforstung nachwachsen kann. So sagt es zumindest das Lexikon der Nachhaltigkeit (www.nachhaltigkeit.info).

Ist doch eigentlich eine einfache und logische Regel. Doch leider haben im Laufe der Jahrhunderte nur wenige auf den Mann gehört. Die Menschheit verfrühstückt weiterhin ihre Zukunft. Man denke zum Beispiel nur an die global wirksame Vernichtung der südamerikanischen Regenwälder.
Nachhaltigkeit ist natürlich nicht nur für Bäume wichtig - das Prinzip sollte insgesamt unser Denken und Handeln bestimmen. Jeder kann dazu beitragen, im Kleinen wie im Großen und natürlich nicht nur im Regenwald. Das zeigt unter anderem die inzwischen 10-jährige Geschichte dieses Preises. Viele Bewerbungen haben bewiesen, dass immer mehr Menschen das „Baum-Prinzip" in ihrem Alltag umsetzen. Und zwar nicht auf internationalen Konferenzen, sondern direkt vor ihrer Tür. Sie reden nicht, sondern machen einfach. - Auch in diesem Jahr suchen wir wieder diese Menschen. Menschen, die eine gute Idee haben und sie umsetzen. Menschen, die bereit sind, Neues zu wagen. Menschen, die andere mitnehmen auf neue Wege.

Hans Carl von Carlowitz mag in Vergessenheit geraten sein. Seine Idee aber lebt."

Frank Albrecht ist am 30.05.1959 in Flensburg geboren, verheiratet, hat eine Tochter und wohnt in Leck (Kreis Nordfriesland). Nach dem Abitur am Niebüller Friedrich-Paulsen-Gymnasium und seiner Zivildienstzeit auf einer Rettungswache studierte er Politikwissenschaften, Soziologie und Germanistik an der Kieler Christian-Albrechts-Universität. Es folgte die Ausbildung zum Redakteur beim Flensburger Tageblatt. Dort war Albrecht in verschiedenen Positionen an unterschiedlichen Standorten in Schleswig-Holstein tätig. Er ist derzeit Leiter der Schleswig-Holstein Redaktion des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (sh:z) in Flensburg.