Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Typisch Schleswig-Holstein -
Labskaus

Staatskanzlei

Typisch Schleswig-Holstein -
Labskaus

Wer auf den großen Segelschiffen Anfang des 18. Jahrhunderts anheuerte, der wusste eines ganz sicher: Eine Seefahrt war kein Vergnügen und das Leben auf See vor allem entbehrungsreich.

Zu dieser Zeit wird in England erstmals ein Gericht für Seeleute erwähnt, dass unserem heutigen Labskaus bereits sehr ähnlich ist. Es bestand hauptsächlich aus Pökelfleisch und wurde püriert serviert. Der Grund dafür lag auf der Hand: Obst war auf den langen Reise Mangelware, so dass viele Seeleute mit den Folgen des Vitaminmangels zu kämpfen hatten. Die Zähne schmerzten oder fielen gar reihenweise aus. An feste Nahrungsaufnahme war für viele Seeleute nicht zu denken.

Englischer oder norwegischer Ursprung

Ende des 19. Jahrhunderts wird das Gericht erstmals in der deutschen Literatur erwähnt. Woher die Bezeichnung "Labskaus" ursprünglich kommt, ist immer noch umstritten. Ob es englischen Ursprungs ist und die "Speise für Flegel" benennt oder aus dem Norwegischen kommt und für "leicht zu Kauendes" steht, ist nicht sicher nachzuweisen.

Rezept

Für 4 Personen

  • 500 g Pökelfleisch vom Rind
  • 200 g Pökelfleisch vom Schwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zwiebel
  • 5 Pfefferkörner
  • Salz

In 1 Liter Wasser garen und das Fleisch durchdrehen. 4 Zwiebeln und 1 kg Pellkartoffeln durchdrehen. Das Durchgedrehte in Schmalz mit 2 zerkleinerten Matjesfilets anbraten. Dann 500 g Rote Beete raspeln, untermengen und alles mit der Brühe auffüllen. Mit Muskat, Zucker und Pfeffer abschmecken. Gewürzgurken und Äpfel können noch dazu, das Ganze sämig durchkochen, eventuell ohne Rote Beete, diese als Garnierung wie auch Rollmops und Spiegelei und Salzgurke als Fächer geschnitten auf den Teller legen. In die Mitte des auf dem Teller gehäuften Labskaus wird eine Delle gedrückt, die mit einem Esslöffel Rum gefüllt wird.

(Mit freundlicher Genehmigung des LandFrauenVereins Probsteierhagen e.V.)

Weitere Informationen

Typisch Schleswig-Holstein: Traditionelle Küche, Traditionen und Brauchtum

Teilen: