Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Lärmschutz

© M. Staudt (grafikfoto.de)

Strategische Lärmkartierung 2012
Gemeinde Barsbüttel

Gemeinde Barsbüttel
Stiefenhoferplatz 1
22885 Barsb�ttel

Frau Rita Dux
Telefon: 040 / 670 72 400

E-Mail: rita.dux@barsbuettel.landsh.de
Internet: http://www.barsbuettel.de

Lärmaktionsplan der Gemeinde Barsbüttel

Lärmkarten zum Straßenlärm der Gemeinde Barsbüttel als PDF-Dokument

Klicken Sie auf eines der Planquadrate, um zu der dazugehörigen PDF-Datei zu gelangen. Wählen Sie vorher aus, ob Sie die Lärmbelastungen für 24 Stunden (LDEN) oder die Nacht (LNight) als PDF-Datei sehen möchten.

    
    



Allgemeine Informationen zur Lärmkartierung in der Gemeinde Barsbüttel

Beschreibung der Lage1:

Die Gemeinde Barsb�ttel befindet sich im Kreis Stormarn am s�dlichen Rand von Schleswig-Holstein, am �stlichen Hamburger Stadtrand. Damit geh�rt sie zum Ballungsraum Hamburg. Barsb�ttel besteht aus den 4 Ortsteilen Willinghusen, Stemwarde, Stellau und Barsb�ttel.

Beschreibung der Umgebung1:

Barsb�ttel ist verkehrsm��ig gut erschlossen. Zwei Autobahnanschl�sse (A1 u. A24) und mehrere Kreisstra�en verbinden Barsb�ttel direkt mit Hamburg. Au�erdem ist Barsb�ttel Teil des HVV Verbundnetzes. Die einzelnen Ortsteile sind sehr unterschiedlich gepr�gt. W�hrend der Ortsteil Barsb�ttel st�dtischen Charakter aufweist, wird angestrebt in den Ortsteilen Stemwarde, Stellau u. Willinghusen l�ndliche Strukturen zu erhalten.

Beschreibung der Flächennutzung1:

Im Ortsteil Barsb�ttel befindet sich das Zentrum des Ortes mit diversen Einkaufsm�glichkeiten und Versorgungseinrichtungen. Hier sind auch mehrere Gewerbegebiete vorhanden. Die Wohnnutzung orientiert sich beiderseits der Hauptstra�e. Willinghusen ist durch Wohnnutzung gepr�gt. Es gibt nur noch wenige landwirtschaftl. Betriebe. Am �stlichen Ortsrand befindet sich ein kleines Gewerbegebiet. In Stemwarde und Stellau pr�gen landwirtschaftl. Betriebe das Ortsbild. Aber auch hier �berwiegen die Wohngebiete.

Anzahl der Einwohner der Stadt / Gemeinde2:

12460

Gesamtfläche der Stadt / Gemeinde in qkm2:

24,68

Anzahl der Wohnungen in der Stadt/ Gemeinde1:

5505

Gesamte Länge der kartierten Hauptverkehrsstraßen im Gemeindegebiet in km:

28,90

In der Stadt/ Gemeinde durchgeführte und laufende Lärmaktionspläne und Lärmschutzprogramme1:

Schallimmissions- u. Konfliktpl�ne f�r alle Ortsteile (1998-2000) L�rmschutz A24 Katzenberg-K80 Ortsteil Willinghusen: - Erh�hung L�rmschutzwall - Bau einer neuen L�rmschutzwand - Passiver L�rmschutz L�rmschutz A1 Westseite A1 Br�cke Am Bondenholz - Br�cke K29 Km 6.800 -11.187 Ortsteil Barsb�ttel: - L�rmschutzwand - Passiver L�rmschutz A1 Ostseite Br�cke K29 - Autobahnabfahrt Barsb�ttel Km 7.975-9.010 Ortsteil Willinghusen Nord: - L�rmschutzwall - Passiver L�rmschutz, Verfahren l�uft noch Umgehungsstra�e S�d/ Ortsteil Barsb�ttel Am Bondenholz: - L�rmschutzwand - Wallerh�hung



Geschätzte Zahl der von Lärm aller kartierten Straßen belasteten Menschen in der Gemeinde Barsbüttel 5

LDEN dB(A)
(24 Stunden)
Belastete Menschen –
Straßenlärm
über 55 bis 60 2790
über 60 bis 65 840
über 65 bis 70 180
über 70 bis 75 10
über 75 0
Summe 3820
LNight db(A)
(22 bis 6 Uhr)
Belastete Menschen –
Straßenlärm
über 50 bis 55 1440
über 55 bis 60 360
über 60 bis 65 20
über 65 bis 70 10
über 70 0
Summe 1830





Von Straßenlärm belastete Fläche (qkm) und geschätzte Zahl der Wohnungen, Schulen und Krankenhäuser in der Gemeinde Barsbüttel 6
LDEN
dB(A)
Straßenlärm
Fläche (qkm) Wohnungen Schulen Krankenhäuser
über 55 15,045 1689 0 0
über 65 4,774 84 0 0
über 75 1,301 2 0 0



Fußnoten

  • 1 Angaben der Gemeinde
  • 2 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein,Stand: 2011
  • 5 auf die nächste Zehnerstelle gerundet
  • 6 Die Zahl der Wohnungen wurde gemeindespezifisch aus der Zahl der Einwohner abgleitet.
      Bei der Zahl der Schulen und Krankenhäuser wurde die Zahl der Gebäude der jeweiligen Einrichtung berücksichtigt.