Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Neues Fortbildungsprogramm 2020

Staatskanzlei

Neues Fortbildungsprogramm 2020

Das Land Schleswig-Holstein als überörtlicher Träger der Jugendhilfe ist für die Fortbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Jugendhilfe zuständig.

Das Fortbildungsangebot umfasst die Bereiche Kinder- und Jugendschutz - Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit- Beteiligung von Kindern und Jugendlichen - Schwangerschaft, Familie und Erziehung.

Die oberste Landesjugendbehörde hat die Aufgabe, die Weiterentwicklung der Jugendhilfe anzuregen und zu fördern (§ 82 Abs. 1 SGB VIII). Dies geschieht unter anderem durch die Fortbildung und Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jugendhilfe. Dies sind in Schleswig-Holstein rund 5.000 hauptamtlich Beschäftigte öffentlicher Jugendhilfeträger und rund 16.000 hauptamtlich Beschäftigte freier Träger.

Um einen möglichst großen Kreis der in der Jugendhilfe Beschäftigten jährlich zu erreichen, werden die Fortbildungsmittel des Landes schwerpunktmäßig für Fachveranstaltungen und Konferenzen mit innovativen Themenstellungen und für Schulungen von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren eingesetzt. Die Maßnahmen werden sowohl als Eigenveranstaltungen als auch als Kooperationsveranstaltungen mit Dritten durchgeführt.

Mit dem Fortbildungsprogramm erhalten Sie eine Übersicht über die von der Abteilung Kinder, Jugend, Familie/Landesjugendamt im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren in Eigenregie geplanten oder gemeinsam mit Kooperationspartnern angebotenen Veranstaltungen.

Aktuelles Fortbildungsprogramm

Das hier eingestellte Programm wird im weiteren Verlauf des Jahres ergänzt und aktualisiert.

Ausbildung zum ElternMedienLotsen

Vom 05. Dezember 2020 bis zum 21. März 2021 führen das Jugendministerium, der Offene Kanal Schleswig-Holstein und die Aktion Kinder- und Jugendschutz eine weitere Ausbildung zum ElternMedienLotsen digital und in Tagungshäusern durch. ElternMedienLotsen sind pädagogisch vorgebildete Menschen, die, von uns fortgebildet, kostenlose Elternabende für Kindertagesstätten und Schulen zum Themenbereich „Kinder, Jugendliche und Mediennutzung“ durchführen. Vermittelt werden die Elternabende über eine Koordinierungsstelle beim Offenen Kanal Schleswig-Holstein.
Der ElternMedienLotse erhält je Elternabend ein Honorar von 120,- Euro vom Jugendministerium. Wer Interesse hat, ElternMedienLotse zu werden, findet weitere Informationen im beigefügten Flyer.
Wer als Elternvertretung oder Schule oder Kindertageseinrichtung einen kostenlosen Elternabend buchen möchte, wendet sich bitte an elternmedienlotse@oksh.de oder 04 31 64 00 415. Die Elternabende finden auch digital statt!

Flyer Ausbildung zum ElternMedienLotsen (PDF 964KB, Datei ist barrierefrei/barrierearm)

Teilen: