Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

LAG Mädchen und junge Frauen in der Jugendhilfe

Staatskanzlei

LAG Mädchen und junge Frauen in der Jugendhilfe

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Mädchen und junge Frauen in der Jugendhilfe wurde 1996 gegründet.

Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Mädchen und junge Frauen in der Jugendhilfe nach § 78 SGB VIII wurde 1996 gegründet und ist ein Zusammenschluss von in der Mädchenarbeit aktiven Fachfrauen öffentlicher und freier Träger.

Die LAG bildet ein fachliches Gremium für Mädchenarbeit, das die Interessen von Mädchen und jungen Frauen landesweit vertritt. Ziel der LAG ist, eine veränderte Stellung von Mädchen und Frauen in dieser Gesellschaft zu erreichen. Daher sind die Aufgaben der LAG insbesondere:

  • Verankerung der geschlechtsspezifischen Arbeit in den Strukturen und Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe,
  • gezielte Öffentlichkeitsarbeit,
  • Mitwirkung, Umsetzung und Weiterentwicklung von gesetzlichen Vorgaben,
  • Reflektion und Weiterentwicklung fachlicher Standards und Inhalte von Mädchenarbeit,
  • Austausch und landesweite Vernetzung mädchenspezifischer Arbeitskreise, Einrichtungen und Fachfrauen,
  • Konkrete Unterstützung für Praxis und Fachberatung,
  • Einbeziehung von Mädchen in ihren Belangen.

Mitglied in der LAG können Mädchen und Frauen werden, die die Belange und Interessen von Mädchen und jungen Frauen haupt- oder ehrenamtlich vertreten.

Die Mädchenmesse

Die LAG ist gemeinsam mit dem Landesjugendring und dem Sozialministerium Veranstalterin der Mädchenmesse von und für Mädchen und junge Frauen in Schleswig-Holstein.

Vorstand der LAG

Die LAG wird durch einen Vorstand vertreten, diesen bilden derzeit:

Bärbel Staudler, Catharina Faustes e. V., Mädchentreff Trine, Postfach 248,
24206 Preetz, Telefon 04342 1667, Email: MTrine@gmx.de

Michaela Peschel, Autonomes Mädchenhaus Kiel, Holtenauer Straße 127,
24118 Kiel, Telefon 0431 8058881, Email: kontakt@maedchenhaus-kiel.de

Nicole Howe, Der PARITÄTISCHE, Landesverband Schleswig-Holstein e. V., Zum Brook 4, 24143 Kiel, Telefon: 0431 5602-41

Johanna Volkmann, Mädchentreff Gaarden der Landeshauptstadt Kiel, Kirchenweg 45, 24143 Kiel, Telefon 0431 737699, Email: Johanna.Volkmann@Kiel.de

Julia Koch, (Gleichstellungsbüro Fachhochschule Kiel), Sokratesplatz 1,24149 Kiel, Telefon 0431 210 1881, Email Julia.Koch@fh-kiel.de

Die Geschäftsführung liegt im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren. Die Treffen der LAG finden jährlich 3-4mal statt. Die Sitzungen dienen dem fachlichen Austausch über Mädchenarbeit in Schleswig-Holstein und sollen zur Vernetzung der verschiedenen Institutionen in diesem Bereich beitragen. Jede Sitzung hat ein Schwerpunktthema.

Die LAG setzt sich zusammen aus dem Vorstand, der alle zwei Jahre neu gewählt wird, der Mitgliederversammlung und verschiedenen Unterarbeitsgruppen.

Die LAG ist seit 2003 Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik e.V. (BAG), Mädchenpolitik.de

Die Geschäftsordnung der LAG, Informationen zur Mitgliedschaft und zu den Aktivitäten sowie Termine und Ansprechpartnerinnen der Unterarbeitsgruppen können in der Geschäftsstelle, Telefon 0431 988-7411, erfragt werden.

Veröffentlichungen der LAG:

  • Faltblatt Mädchenarbeit trifft Schule –Qualitätskriterien für die Kooperation von
    Mädchenarbeit und Schule
  • Faltblatt "Die Landesarbeitsgemeinschaft
    Mädchen und junge Frauen in der Jugendhilfe"
    in Schleswig-Holstein, 2014
  • Mädchenarbeit und Jungenarbeit in Schleswig-Holstein. Empfehlungen für die
    Qualität, 2. überarb. Auflage 2009 (nur noch zum Herunterladen)
  • Methodensammlung "mädchen und mee/hr", 2008 sowie 2. erweiterte und überarbeitete Auflage, 2010

Zum Herunterladen