Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Staatliche Fachhochschulen

Staatskanzlei

Staatliche Fachhochschulen

In Schleswig-Holstein gibt es vier staatliche Hoch- bzw. Fachhochschulen in Flensburg, Heide, Kiel und Lübeck.

Hochschule Flensburg

Die Hochschule Flensburg – Flensburg University of Applied Sciences – ist Deutschlands nördlichste Hochschule. Rund 4.200 Menschen studieren hier.
Die Hochschule Flensburg bietet neben den klassischen Studiengängen wie Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Elektrotechnik und Maschinenbau einige Studiengänge und Schwerpunkte mit ausgeprägten Alleinstellungsmerkmalen.

Hierzu gehören:

  • Biotechnologie
  • Medieninformatik
  • regenerative Energien
  • maritime Technologien
  • Logistik
  • Krankenhausmanagement mit "E-Health"
  • Fachsprachen.

Außerdem ist die Hochschule Flensburg die einzige Hochschule in Schleswig-Holstein, an der für den Erwerb der Schiffsoffizierspatente für den technischen und nautischen Wachbetrieb ausgebildet wird. Ihre geografische Nähe zu Dänemark nutzt sie für zahlreiche Kooperationen mit dortigen Hochschulen und Betrieben.

Weitere Informationen

Fachhochschule Westküste in Heide

Dass die Fachhochschule Westküste weithin bekannt und Studierende aus ganz Deutschland hat, liegt vor allem an ihren nicht alltäglichen Studienfeldern: Dazu gehören "International Tourism Management", "Wirtschaft und Recht", Wirtschaftspsychologie sowie "Management und Technik" und "Mikroelektronische Systeme" (in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg).
Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Bankwesen und Steuern sowie Elektrotechnik/Informationstechnik und umweltgerechte Gebäudesystemtechnik runden das "kleine, aber feine" Angebot der Fachhochschule ab. Die Fachhochschule ist gleichzeitig ein wichtiges Element für den Forschungs- und Wissenstransfer vor allem für die schleswig-holsteinische Westküste, wo viele Unternehmen die Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Westküste schätzen - sei es im Bereich der betriebswirtschaftlichen Beratung oder der Technologie.

Weitere Informationen


Fachhochschule Kiel

Wirtschaft und Technik prägen die Fachhochschule Kiel. Als einzige im Land bietet sie auch Sozialwesen, Landbau und Schiffbau an. Stark nachgefragt ist auch das Multimedia-Studienangebot. Daneben werden Studiengänge unter anderem auf den Gebieten Maschinenbau, Elektrotechnik und Betriebswirtschaftslehre angeboten.
Die Fachhochschule Kiel ist im Ausland besonders aktiv. Das schlägt sich in zahlreichen Kooperationen mit Hochschulen in aller Welt nieder und bietet zahlreiche Gelegenheiten zum Auslandsstudium.
Akzente setzt der "Mediendom" auf dem FH-Campus. Er dient als Produktionsbereich und Hörsaal des Studienganges Multimedia Production und außerhalb des Lehrbetriebes als Planetarium Kiel.
Das Studienkolleg ist in die Fachhochschule Kiel eingegliedert. Es hat die Aufgabe, ausländische und staatenlose Studienbewerberinnen und -bewerber auf die Aufnahme eines Fachhochschulstudiums vorzubereiten.

Weitere Informationen

Technische Hochschule Lübeck

Die Technische Hochschule Lübeck bietet ein Studium im Bauwesen an. Innovativ und erfolgreich ist dabei die enge Verzahnung der Studiengänge Architektur und Bauingenieurwesen.
Ein Profilmerkmal der Technischen Hochschule ist die Kombination unterschiedlicher Fachbereiche wie Medizintechnik, Informationstechnik und Gestaltung, Umweltingenieurwesen oder Wirtschaftsingenieurwesen. Daneben bilden die internationalen Studienangebote einen Schwerpunkt der Technischen Hochschule Lübeck. Sie bietet zurzeit sechs internationale Studienangebote in den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Umwelttechnik, Informatik und Biomedizintechnik an.
Eine besondere Stärke ist die Kompetenz im Bereich E-Learning. Die Fachhochschule Lübeck hat sich mit ihrem E-Learning-Bereich zu einem der führenden europäischen Anbieter im Bereich des Online-Studiums entwickelt. Über oncampus (www.oncampus.de) erhalten Studierende Zugang zu Online-Studiengängen und -Weiterbildung an nationalen und internationalen Hochschulen.

Weitere Informationen