Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Heinrich Sengelmann Krankenhaus gGmbH

Staatskanzlei

Heinrich Sengelmann Krankenhaus gGmbH

Netzwerk für psychisch kranke Eltern und ihre Kinderin Schleswig-Holstein © NEK

Eltern-Kind-Behandlungsangebot

Wenn Mütter von kleinen Kindern seelisch erkrankt sind, bieten wir den Müttern eine stationär psychotherapeutische Behandlung in Begleitung ihres Kindes (bis zwölf Monate) an. Das Behandlungsangebot richtet sich an das Elternteil. Während der Therapiezeiten kümmern sich die Mitarbeiterinnen um die Betreuung des Kindes. Außerhalb der Therapiezeiten müssen die Mütter oder die Familie in der Lage sein, die Pflege und Versorgung ihres Kindes selbst zu übernehmen. In der Behandlung werden auch Fragen zur Erziehung und Mutter-Kind-Bindung gestellt. Zudem informieren wir umfassend über ambulante Angebote (Mutter-Kind Kurse, frühe Hilfen, Beratungsstellen). Der Sozialdienst unterstützt bei Bedarf und Notwendigkeit die Mütter bei der Kontaktaufnahme mit diesen Stellen oder bei der Beantragung von weiterführenden Maßnahmen.

Die Aufnahme erfolgt in der Regel nach einem Vorgespräch. In akuten Fällen ist eine Aufnahme ohne Vorgespräch mit der Leitung möglich. Während der Behandlung wird auf Station D des Heinrich-Sengelmann-Krankenhauses den Müttern ein Einzelzimmer mit Babybett, Wickelauflage und Bettzeug zur Verfügung gestellt. Auf der Station gibt es ein Spielzimmer. Nach einer diagnostischen Phase wird gemeinsam mit den Müttern ein Behandlungsplan entwickelt. Die Behandlung erfolgt auf freiwilliger Basis. Die Behandlungsdauer ist abhängig von der jeweiligen Erkrankung und den gemeinsamen Therapiezielen.

Therapieangebot

  • Teilnahme an den Angeboten der Station (Morgen-und Abendrunden, therapeutisch-medizinische Visiten, Gespräche mit Bezugspflege, Stationsforen)
  • Ressourcenorientierte Gruppen-und Einzelpsychotherapie mit psychodynamischen und verhaltenstherapeutischen Anteilen
  • Evidenzbasierte medikamentöse Behandlung
  • Paar- und Familiengespräche
  • Psychosoziale Beratung und Nachsorgeplanung
  • Genussgruppe
  • Ergo-, Tanz-, Musik-, Holz-, Kunsttherapie
  • Bewegungsangebote (Nordic Walking, Schwimmen, Yoga)
  • Entspannung durch Akupunktur
  • Physiotherapie (Krankengymnastik, Massagen)essourcenorientierte Gruppen-und Einzelpsychotherapie mit psychodynamischen und verhaltenstherapeutischen Anteilen
  • Evidenzbasierte medikamentöse Behandlung
  • Paar- und Familiengespräche
  • Psychosoziale Beratung und Nachsorgeplanung
  • Genussgruppe
  • Ergo-, Tanz-, Musik-, Holz-, Kunsttherapie
  • Bewegungsangebote (Nordic Walking, Schwimmen, Yoga)
  • Entspannung durch Akupunktur
  • Physiotherapie (Krankengymnastik, Massagen)

Zielgruppe

Patienten mit

  • affektiven Störungen
  • psychosen nach einer akuten Phase
  • Anpassungsstörungen
  • Angststörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • psychosomatischen Erkrankungen

Nicht aufgenommen werden Patienten mit

  • bestehender Eigen- und Fremdgefährdung
  • im Vordergrund stehender Suchterkrankung

Kontakt

Sekretariat
Telefon: 04535 505-271

Zur Internetseite des Heinrich Sengelmann Krankenhauses