Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Flensburg

Staatskanzlei

Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Flensburg

Netzwerk für psychisch kranke Eltern und ihre Kinderin Schleswig-Holstein © NEK

Eltern-Kind-Behandlungsangebot

Im Diakonissenkrankenhaus Flensburg arbeitet die Klinik für Psychiatrie eng mit den anderen Abteilungen zusammen, insbesondere mit der Klinik für Kinderheilkunde, der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, der Frauenklinik sowie der Hebammenschaft, den Kinderkrankenschwestern und den Erzieherinnen der krankenhauseigenen Kita. Psychisch erkrankte Frauen innerhalb des Flensburger Einzugsgebietes, im Ausnahmefall auch überregional, erhalten ein spezifisches Eltern-Kind-Behandlungsangebot. Die Behandlung findet in dem Zeitraum von Schwangerschaft und Geburt statt.

Für die Vorstellung in der psychiatrischen Institutsambulanz PIA reicht die Versichertenkarte. Hier erfolgt die erste diagnostische Einschätzung und die Planung des weiteren Vorgehens (ambulant, stationär, medikamentös, psychotherapeutisch, Angebot spezifischer Eltern-Kind-Therapien, etc.).

Stationär

Sollte sich während des ersten Vorgesprächs in der PIA herausstellen, dass eine ambulante Behandlung nicht ausreichend ist, vielmehr eine stationäre Behandlung von psychisch erkranktem Elternteil und seinem Kind wünschenswert wäre, erfolgt ein weiteres Vorgespräch auf Station zur konkreten Planung des stationären Aufenthaltes. Voraussetzungen für die stationäre Aufnahme sind: Das Kind darf nicht älter als zwölf Monate sein, das betroffene Elternteil ist nicht akut gefährdet und kann das Kind nachts selbst betreuen.

Die Eltern müssen in der Lage sein, ihr Kind nachts allein versorgen zu können. Es besteht im Rahmen des stationären Aufenthaltes und während der Therapiezeiten des Elternteils die Möglichkeit der Kinderbetreuung durch den Betriebskindergarten. Grundsätzlich fördern wir jedoch das möglichst intensive Zusammensein von Elternteil und Kind.

Therapieangebot

  • Eltern-Kind-Gesprächsgruppe
  • Still- und Ernährungsberatung
  • Eltern-Kind-Musiktherapiegruppe
  • Videointeraktionstherapie
  • Eltern-Säuglings-Kleinkind-Psychotherapie
  • Babymassage

Zielgruppe

  • Ambulant: alle psychiatrischen Krankheitsbilder
  • Stationär: alle psychiatrischen Krankheitsbilder außer solche mit akuter Selbst- und/oder Fremdgefährdung, sowie keine primären Suchterkrankungen

Qualitätsstandards

Die Behandlung erfolgt entsprechend der aktuellen Leitlinien unserer Fachgesellschaft, in Zusammenarbeit mit der Charité Berlin, Marcé-Gesellschaft, GAIMH sowie mit regionalen Anbietern der frühen Hilfen.

Kontakt

PIA-Sekretariat
Telefon: 0461 812-1717

Zur Internetseite des Diakonissenkrankenhauses Flensburg, Bereich Eltern-Kind-Behandlung