Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Pflegeberatung

Staatskanzlei

Pflegeberatung

Wenn Sie selbst oder einer Ihrer Angehörigen oder Bekannten plötzlich pflegebedürftig werden, stehen Sie vor vielen Fragen. Wie erhalte ich die richtige Pflege? Wer unterstützt mich? Wie werden die Hilfen bezahlt? Sie müssen die Fragen nicht alleine klären – holen Sie sich Unterstützung!

Individuelle Pflegeberatung im Pflegestützpunkt (Quelle: Konstantin Sutyagin - Fotolia.com) Quelle: Konstantin Sutyagin - Fotolia.com

Beratung erhalten Sie bei Ihrer Pflegekasse. Oder Sie nutzen das Beratungsangebot der Pflegestützpunkte in Schleswig-Holstein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren Sie zur Auswahl von Hilfsangeboten, Beantragung von Leistungen und über Unterstützungsangebote in Ihrer Nähe.

Pflegestützpunkte sind öffentliche Beratungsstellen, die es inzwischen in fast allen Kreisen und kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein gibt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie individuell, neutral und kostenfrei. Sie informieren zu allen Pflegethemen wie die Beantragung von Leistungen und Unterstützungsangebote. Eine Beratung kann im Pflegestützpunkt selber oder am Telefon stattfinden. Die Mitarbeiterinnen kommen auch zu Ihnen nach Hause.

Zur Übersicht der Pflegestützpunkte auf der Seite des Pflegeportals Schleswig-Holstein

Graue Landkarte von Schleswig-Holstein mit blauen Punkten für die Pflegestützpunkte und roten für deren Außenstellen. Karte der Pflegestützpunkte in Schleswig-Holstein (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Karte der Pflegestützpunkte in Schleswig-Holstein © MSGJFS

Aufgaben der Pflegestützpunkte

  • Umfassende sowie unabhängige Auskunft und Beratung zu den Rechten und Pflichten nach dem Sozialgesetzbuch und zur Auswahl und Inanspruchnahme der bundes- oder landesrechtlich vorgesehenen Sozialleistungen und sonstigen Hilfsangebote
  • Koordinierung aller für die wohnortnahe Versorgung und Betreuung in Betracht kommenden Hilfs- und Unterstützungsangebote einschließlich der Hilfestellung bei der Inanspruchnahme der Leistung
  • Vernetzung aufeinander abgestimmter pflegerischer und sozialer Versorgungs- und Betreuungsangebote und die Einbindung bürgerschaftlichen Engagements
Teilen: