Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Angebote des IQSH zur Lehrerinnen- und Lehrergesundheit

Staatskanzlei

Angebote des IQSH zur Lehrerinnen- und Lehrergesundheit

Ein Aspekt der Professionalisierung von Lehrkräften ist der Erwerb von Kompetenzen, um mit psychischen, physischen und sozialen Belastungen des Schulalltags konstruktiv umgehen zu können.

Angesichts einer zunehmend komplexer werdenden schulischen Arbeitswelt und neuen Herausforderungen, denen sich Lehrkräfte und das pädagogische Personal stellen muss, gewinnt das Thema zunehmend an Bedeutung.
Im Fokus der Lehrergesundheit stehen zum einen verhaltenspräventive Maßnahmen, die bei der individuellen Person ansetzen und ihnen Wege aufzeigen, bestimmte gesundheitsriskante Verhaltensweisen zu reduzieren oder zu vermeiden. Zum anderen geht es um Verhältnisprävention, die sich auf bestimmte Strukturen des Systems bezieht, die es zu verändern gilt, um positiv auf die Gesundheit des Teams einzuwirken.

Das IQSH bietet Trainings für Lehrkräfte im Bereich der Kommunikation, der Selbstfürsorge und der Resilienz an, mit dem Ziel mehr Handlungssicherheit zu gewinnen und dadurch den Schulalltag besser bewältigen zu können. Die Fortbildungen werden durch freiberufliche Referentinnen und Referenten durchgeführt.

In Kooperation mit der Schön-Klinik Bad Bramstedt findet eine Fortbildungsreihe zum Thema "Psychisch gesund im Lehrerberuf - "AGIL" für Lehrkräfte" statt.

Des Weiteren führt das IQSH Fortbildungen zu folgenden Themen durch:

  • Selbst- und Zeitmanagement
  • Umgang mit Stress
  • Atem, Stimme, Sprechen
  • Mein sicherer Auftritt vor der Klasse
  • Gesprächsführung
  • kollegiale Beratung

Schulentwicklungstage beinhalten individuelle wie strukturelle Aspekte zum Thema Lehrergesundheit mit dem Ziel der nachhaltigen Verankerung des Themas im System Schule.

Der jährlich stattfindende Landesfachtag zur Lehrergesundheit bildet ein breites Spektrum mit jeweils einem Schwerpunktthema ab.

Ein weiteres Angebot des IQSH ist die Suchthilfe an Schulen für Lehrkräfte. Ausgebildete Suchthelferinnen und Suchthelfer unterstützen und beraten Schulleitungen, Lehrkräfte, Personalvertretungen und Angehörige bei Fragen von Suchtgefährdung und -abhängigkeit.

Alle Fortbildungsangebote zum Thema "Prävention" finden sie hier.

Downloads:

Kontakt

Sachgebietsleitung Zentrum für Prävention
Heike Kühl-Frese
Telefon: 0431 5403-309
Fax: 0431 5403-229

Koordination Suchthilfe im IQSH
Dr. Martin Gnad