Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur"

Staatskanzlei

Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur"

Strukturförderung und Wettbewerbsfähigkeit

Die Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) ist das zentrale Instrument zur Strukturförderung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit strukturschwacher Regionen (C- und D-Fördergebiete):
Im GRW-Koordinierungsrahmen für die Förderperiode 2014-2020 haben Bund und Länder das Fördergebiet, die Förderbedingungen und Maßnahmen und den jährlichen Finanzierungsrahmen festgelegt.

GRW Koordinierungsrahmen (PDF 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)

GRW-Fördergebietskarte 2014-2020 (PDF 469KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Übersicht über Fördermöglichkeiten aus dem LPW (PDF 584KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Was wird gefördert?

info Auswahl- und Fördergrundsätze (AFG) sowie Förderrichtlinien für das Landesprogramm Wirtschaft (LPW):
mehr lesen

Liste der LPW-Vorhaben 2014-2020 (EFRE-/GRW-/Landesmittel; Link zur IB.SH, wird halbjährlich aktualisiert)

Schwerpunkte

Schwerpunkte der Förderung mit GRW-Mitteln sind:

  • gewerbliche Investitionen,
  • Investitionen in die wirtschaftsnahe Infrastruktur (bspw. die Erschließung von Gewerbegebieten, touristische Einrichtungen),
  • nichtinvestive Maßnahmen von kleinen und mittleren Unternehmen (bspw. betriebliche Innovationen im Bereich Angewandter Forschung und Entwicklung),
  • Kooperations- und Vernetzungsvorhaben (bspw. Regional- und Clustermanagements, integrierte regionale Entwicklungskonzepte)

Antragsstellung

Für GRW-Projekte nutzen Sie bitte die hier hinterlegten Antragsformulare.

Förderantrag für Infrastruktur sowie Regionalmanagement, Kooperationsnetzwerke u.a.: GRW-Förderantrag für Infrastruktur (PDF 70KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Förderantrag für Investitionsförderung: GRW-Förderantrag für die gewerbliche Wirtschaft (PDF 342KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Vom Wirtschaftsministerium beauftragte Dienstleister für die Umsetzung der Förderung sind die Investitionsbank Schleswig-Holstein und die Wirtschaftsförderung (IB.SH) und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH).

Ansprechpersonen

für gewerbliche Investitionen:

Investitionsbank Schleswig-Holstein
Förderlotse der IB.SH
Tel. (0431) 9905 - 3365
Email: foerderlotse@ib-sh.de
www.ib-sh.de/foerderlotse (Kontaktformular für Rückrufwünsche)

für wirtschaftsnahe Infrastrukturen:

Investitionsbank Schleswig-Holstein
LPW-Beratungs- und Bewilligungsteam Regionale Projekte
Tel. (0431) 9905 - 2020
Email: lpw@ib-sh.de

für betriebliche Innovationen, von KMU:

Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH
Andreas Fischer
Tel. (0431) 66666 - 840
Email: fischer@wtsh.de

Zum Herunterladen

Logo des BMWi als jpg-Datei

Logo des BMWi eps (ps 143KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Bitte beachten - Neuerung: Beschluss zur Kennzeichnungspflicht bei Infrastrukturprojekten (PDF 6KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Alle Bilddateien zum Landesprogramm Wirtschaft finden Sie zum Herunterladen auf der Seite EFRE in Schleswig-Holstein 2014-2020

Weitere Informationen

Einen Überblick über die konzeptionellen und rechtlichen Grundlagen, die politischen Schwerpunkte und zukünftigen Herausforderungen gibt der Regionalpolitische Bericht der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" vom 4. Februar 2016. Der Bericht ermöglicht darüber hinaus auch einen interessanten Blick auf die förderpolitischen Schwerpunkte der einzelnen Bundesländer.

Regionalpolitischer Bericht GRW (PDF 6MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Weitere Informationen über Förderziele, Fördergebiete und Länderregelungen der Gemeinschaftsaufgabe finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie:

www.bmwi.de/DE/Themen/Wirtschaft/Regionalpolitik/gemeinschaftsaufgabe