Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Pädagogisches Personal für musikalische Projekte in Kindertagesstätten

Staatskanzlei

Pädagogisches Personal für musikalische Projekte in Kindertagesstätten

musiculum MOBIL

Das musiculum Mobil vor einer Kindertagesstätte © Marc Göhlich

Selbsterzeugte Töne nicht nur hören, sondern am ganzen Körper spüren, all das können Kinder erleben, wenn das musiculum MOBIL ihre Kindertagesstätte besucht.
Das musiculum MOBIL ist ein großer, bunter Transporter, der mit verschiedenen Musikinstrumenten aus allen Kontinenten, Spielen und Klangexponaten ausgestattet ist. Die Neugier auf Musik, die Kreativität und Phantasie der Kinder anregen, gelingt spielerisch unter pädagogischer Anleitung mit Musikinstrumenten wie zum Beispiel einer Trompete oder Posaune, einem Kontrabass, einer Klangwiege, einer Darbuka aus dem Nahen Osten oder durch eine karibische Marimbula. Über die Musik und die Geschichten zu den Instrumenten werden alle Kinder erreicht, unabhängig von ihren sozialen, kulturellen und religiösen Wurzeln, ihrer körperlichen oder geistigen Entwicklung. Das spielerische, musikalische und altersgerechte Angebot des musiculum MOBILS für Vorschulkinder im Alter von vier bis sechs Jahren schafft es, Barrieren zu überwinden.

Das musiculum MOBIL trägt das Kulturgut Musik mit kreativen Bildungsangeboten in die Dörfer und hilft, eine Versorgungslücke aus dem ländlichen Raum gegenüber städtischen Bewohnern zu verringern. . Es bietet die Möglichkeit, Kinder und ihre Eltern zu erreichen, die aufgrund des ländlichen Wohnortes weniger mit Kunst und Kultur in Berührung kommen.

Der Einsatz des musiculum MOBILs vermeidet weite Anreisewege sowie die Überforderung der jüngeren Kinder, sich auf unbekannte Räume einzustellen. Auf den bevorstehenden Übergang von der Kindertagesstätte zur Schule werden die Vorschulkinder durch den Kontakt mit fremdem pädagogischem Personal, einer unbekannten Situation und neuen Inhalten vorbereitet.

Das musiculum MOBIL ist ein gebietsübergreifendes Kooperationsprojekt, an dem sich vier LAG AktivRegionen beteiligen.

Das Kooperationsprojekt auf einen Blick
Projektbeginn2017
Projektende2020
Kooperation der LAG AktivRegionen
  • Schwentine – Holsteinische Schweiz
  • Mittelholstein
  • Eider- & Kanalregion Rendsburg
  • Hügelland am Ostseestrand
TrägerStiftung Jovita
ZielgruppeKindertagesstätten im ländlichen Raum
Inhalt der FörderungPersonalkosten für einen Musikpädagogen
Projektkostenrd. 130.000 €
Die Förderquote beträgt 80% von den Projektkostenrd. 104.000 €
  • davon finanziert durch die EU(ELER)
rd. 83.200€
  • davon finanziert durch das Land SH
rd. 20.800 €
Kostenbeitrag der Kindertagesstätten in den Gebieten vier kooperierenden LAG AktivRegionenkostenfrei

Weitere Informationen

Mehr Informationen zum Projekt und zur Buchung des musiculum MOBILs

Der musiculum MOBIL-Imagefilm auf youtube

Mehr Informationen zu den beteiligten AktivRegionen

http://www.aktivregion-shs.de/startseite.html

http://www.aktivregion-mh.de/?show=76

http://www.eider-und-kanalregion-rendsburg.de/startseite.html

http://www.aktivregion-hao.de/startseite.html