Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

SHIBB

Staatskanzlei

SHIBB

In Schleswig-Holstein wird mit dem Schleswig-Holsteinischen Institut für berufliche Bildung (SHIBB) eine neue Organisationsstruktur für eine bessere berufliche Bildung entwickelt.

Alles unter einem Dach

Der Aufbau des SHIBB ist nach dem Regierungswechsel 2017 in eine neue Phase getreten: Die Aufgabe der Errichtung wechselte ins Arbeitsministerium. Dies geschah im Vorgriff auf die für 2020 geplante Zusammenführung aller Zuständigkeiten für die Berufliche Bildung in das Arbeitsressort.
In diesem Verantwortungsbereich möchte die Landesregierung wesentliche Impulse für die Ausbildung, Gewinnung und Qualifikation von Fachkräften setzen. Ziel ist eine noch bessere Abstimmung der Arbeitsmarktpolitik mit der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung unter Bündelung der Anstrengungen der Wirtschaft und des Landes.

Berufliche Bildung in Deutschland

Das System der Beruflichen Bildung in Deutschland findet aufgrund seines Erfolges weltweite Beachtung und stellt sicher, dass Fachkräfte arbeitsmarktgerecht ausgebildet und qualifiziert werden. Es sichert aber auch die vielfach unterschätzte Durchlässigkeit unseres Bildungssystems - und damit den Zugang vieler Menschen zum Arbeitsmarkt als Grundlage für ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben.

Diese Errungenschaften zu bewahren und für Schleswig-Holstein zukunftsfähig weiterzuentwickeln wird Aufgabe des SHIBB sein. Mit der Neuordnung sollen Qualitätsverbesserungen, die Sicherung der Ausbildung auch in der Fläche sowie die Fachkräftesicherung und ein besseres Management des Übergangs von der Schule in den Beruf erreicht werden.