Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Leistung macht Schule

Staatskanzlei

Leistung macht Schule

Bund-Länder-Initiative zur Leistungsförderung an Schulen in Schleswig-Holstein

"Leistung macht Schule" (LemaS) ist eine Initiative, mit der in den kommenden zehn Jahren die schulischen Entwicklungsmöglichkeiten talentierter Kinder und Jugendlicher - unabhängig von Herkunft, Geschlecht und sozialem Status - im Regelunterricht gefördert werden sollen. Das Bundesbildungsministerium und die Länder stellen dafür zu gleichen Teilen insgesamt 125 Millionen Euro bereit.

In der ersten Phase (2018-2022) nehmen bundesweit 300 Schulen aus dem Primar- und Sekundarbereich an der Initiative teil. Die Schulen wurden in einem sorgfältigen, mehrstufigen Auswahlprozess ausgewählt. Kriterien waren unter anderem die regionale Verteilung, die Beteiligung aller länderspezifischen Schularten, die Ausgewogenheit von Schulen mit "Expertise" ("Vorerfahrung") und Schulen mit wenig "Expertise", des Weiteren die Einbeziehung von Schulen mit hohem Migrantenanteil sowie sozial benachteiligten Schülerinnen und Schülern sowie Verbundnetzstrukturen.

Der interdisziplinäre Forschungsverbund, der die Schulen in dem Prozess begleitet, setzt sich aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von 15 Hochschulen sowie Kooperationspartnern aus empirischer Bildungsforschung, Erziehungswissenschaft, Fachdidaktikern unterschiedlicher Fächer und pädagogischer Psychologie zusammen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden gemeinsam mit den teilnehmenden Schulen eine leistungsfördernde Schulkultur entwickeln. Sie soll sich positiv auf die Unterrichtsqualität, die Motivation der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler auswirken. Darüber hinaus werden Lehrkräfte in ihrer Diagnose- und Didaktik-Kompetenzen geschult und ihre Zusammenarbeit in Schulnetzwerken gefördert.

In der zweiten Phase (2023-2027) sollen die von Schulen und Forschungsverbund gemeinsam entwickelten Konzepte, Maßnahmen und Materialien hinsichtlich ihrer Wirksamkeit evaluiert und weiteren Schulen bundesweit zur Verfügung gestellt werden.

Folgende Schulen beteiligen sich in Schleswig-Holstein an der Initiative:

Grundschulen

  • Timm-Kröger-Schule, Hauptstraße 56, 24356 Neumünster
  • Grundschule Medelby, Hauptstraße 4, 24994 Medelby
  • Stadtschule Bad Oldesloe, Salinenstraße 20, 23843 Bad Oldesloe
  • Grundschule St. Nicolai, St.Nicolai-Straße 6, 25980 Sylt

Weiterführende Schulen

  • Elsa-Brändström-Schule, Zum Krückaupark 7, 25337 Elmshorn
  • Klaus-Groth-Schule, Parkstraße 1, 24534 Neumünster
  • Sachsenwaldschule, Schulstraße 19, 21465 Reinbek
  • Anne-Frank-Schule, Emil-Nolde-Straße 9, 22941 Bargteheide
  • Richard-Hallmann-Schule, Gablonzer Straße 42, 24610 Trappenkamp
  • Leibniz Privatschule gGmbH, Ramskamp 64 B, 25337 Elmshorn
  • Bund-Länder-Initiative zur Leistungsförderung an zehn Schulen in Schleswig-Holstein

Weitere Informationen