Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Auszeichnungen - Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Staatskanzlei

Auszeichnungen - Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Der Bundespräsident verleiht den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ("Bundesverdienstkreuz") in mehreren Stufen.

Als besondere Würdigung der Verdienste um das Gemeinwohl zeichnet der Bundespräsident sowohl politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen als auch Verdienste im sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich aus. Auf Anregung aus der Bevölkerung schlägt der Ministerpräsident Kandidaten vor. Die Auszeichnung an Bürgerinnen und Bürger aus Schleswig-Holstein wird in der Regel durch den Ministerpräsidenten überreicht.

Laudationes

Am 22. September 2020 überreicht Ministerpräsident Daniel Günther die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an drei ehrenamtliche Schleswig-Holsteiner.

alle öffnen

Hans Boldt, Bad Malente-Gremsmühlen

Hans Boldt kümmert sich seit fast 50 Jahren um den Seeadlerschutz in Schleswig-Holstein und ist Vorstandsmitglied sowie Schatzmeister des Vereins "Projektgruppe Seeadlerschutz Schleswig-Holstein". Darüber hinaus hat er sich große Verdienste als Vogelwart auf Amrum erworben. Seit drei Jahrzehnten engagiert er sich für mehrere Wochen im Jahr auf der Nordseeinsel und informiert Gäste, Schulklassen und andere Interessierte über die Vogelwelt auf Amrum. Außerdem hilft er mit, wenn nach dem Winter Zäune, Aussichtsplattformen und Bohlenwege repariert oder neu verlegt werden müssen und macht auch Rast- und Brutvogelzählungen.

Verdienstmedaille, September 2020

Manfred Bruhn, Neumünster

Manfred Bruhn war 1973 Gründungsmitglied des Polizeisportvereins Union Neumünster, war Trainer und Spartenleiter der Schwimmsparte, organisierte Wettkämpfe und war Kassenwart und Sportlicher Leiter. Der Vater und Trainer der mehrfachen Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn macht sich stark für den Inklusionssport, organisiert den Inklusionsschwimmcup in Neumünster und berät Kommunen bei der behindertengerechten Gestaltung von Schwimmbädern. Er setzt sich auch für die Integration von Migranten ein. Mit viel Leidenschaft setzt er den Gedanken - Sport als bindendes Glied zwischen den Kulturen - innerhalb der Schwimmsparte um und trainiert junge Menschen.

Verdienstmedaille, September 2020

Carlo von Tiedemann, Quickborn

Carlo von Tiedemann fördert seit vielen Jahren soziale Projekte. Er moderiert Benefiz-Veranstaltungen und wirkt mit bei Versteigerungen, Lesungen sowie Charity-Events. Er macht sich außerdem seit vielen Jahren stark für den Verein "Quickborn hilft", der in Not geratene Kinder und Jugendliche unterstützt. Außerdem moderiert er regelmäßig Lesungen für Senioren. Seit 2007 engagiert sich der Radio- und Fernsehmoderator beim Diakonischen Werk Hamburg-West/Südholstein und ist Schirmherr der Tagesaufenthaltsstätte für Wohnungslose Menschen in Norderstedt. Darüber hinaus ist er seit mehreren Jahren Botschafter des Kinder-Hospizes "Sternenbrücke" in Hamburg.

Verdienstmedaille, September 2020

Teilen: