Navigation und Service

Thema : Auszeichnungen und Ehrungen

Auszeichnungen - Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Der Bundespräsident verleiht den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ("Bundesverdienstkreuz") in mehreren Stufen.

Letzte Aktualisierung: 05.12.2022

Als besondere Würdigung der Verdienste um das Gemeinwohl zeichnet der Bundespräsident sowohl politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen als auch Verdienste im sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich aus. Auf Anregung aus der Bevölkerung schlägt der Ministerpräsident Kandidaten vor. Die Auszeichnung an Bürgerinnen und Bürger aus Schleswig-Holstein wird in der Regel durch den Ministerpräsidenten überreicht.

Laudationes

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Catharina Paulsen und Peter Reibisch aus Kiel am 5. Dezember 2022 in Berlin mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Catharina Paulsen durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 5. Dezember 2022.
Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Peter Reibisch durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 5. Dezember 2022.

Bundesverdienstorden

Catharina Paulsen, Kiel

Beim Straßenmagazin "Hempels" ist Catharina Paulsen eine echte Institution: Seit 26 Jahren engagiert sie sich für den Verein und unterstützt sozial-benachteiligte sowie arbeitslose Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner. Sie berichten im Magazin über ihr Leben und verkaufen die Hefte. Dadurch nehmen sie aktiv am gesellschaftlichen Leben teil und erhalten einen kleinen Zuverdienst.

Paulsen hat sich außerdem für den deutschlandweit ersten "Trinkraum" in Kiel eingesetzt. Seit 2003 treffen sich dort alkoholkranke Menschen in einer geschützten Umgebung. Für sie ist der Trinkraum eine gute Alternative zur Straße. Das Konzept dient als Vorbild für den Umgang mit Alkoholismus in der Öffentlichkeit und wird gut angenommen: Mittlerweile gibt es zwei Trinkräume in Kiel, einen am Westufer und einen am Ostufer.

Verdienstkreuz am Bande, Dezember 2022

Peter Reibisch, Kiel

Peter Reibisch ist Arzt in Kiel. Schon seit mehr als zehn Jahren vermittelt er im "Medibüro" Geflüchteten sowie Migrantinnen und Migranten ohne Aufenthaltsstatus medizinische Hilfe. Sie werden zunächst in einer Sprechstunde im Medibüro beraten und erhalten dann Termine bei den entsprechenden Fachärztinnen und Fachärzten. Die Behandlungen finanziert das Medibüro über Spenden, für die Patientinnen und Patienten ist sie also kostenlos.

Reibisch und seine Kolleginnen und Kollegen legen dabei großen Wert auf Diskretion: Die Hilfesuchenden bleiben anonym und müssen sich so nicht vor der Ausweisung fürchten. Bei Bedarf vermittelt ihnen das Medibüro auch eine Dolmetscherin oder einen Dolmetscher.

Verdienstkreuz am Bande, Dezember 2022

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen