Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Lehrerausbildung

© M. Staudt / grafikfoto.de

Die Lehrerausbildung in Schleswig-Holstein wird vom IQSH und Ausbildungsschulen geleistet

Nach Abschluss der Lehramtsstudiengänge bewerben sich die Studierenden um die Einstellung in den Vorbereitungsdienst. Die Einstellung erfolgt jeweils am 1. Februar oder am 1. Oktober eines Jahres.

Der Vorbereitungsdienst der Lehrkräfte hat das Ziel, die während des Hochschulstudiums erworbenen fachlichen, didaktischen und pädagogischen Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten zu erweitern und zu vertiefen. Er soll dazu befähigen, Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Leistungsfähigkeit und Begabung sowie unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft zu fördern.

In Folge des im August 2014 in Kraft getretenen Lehrkräftebildungsgesetzes wurden die Lehrämter neu definiert. Ausgebildet wird im

  • Lehramt an Grundschulen
  • Sekundarschullehramt
    ○ Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen
    ○ Lehramt an Sekundarschulen mit dem Schwerpunkt Sek I
  • Lehramt für Sonderpädagogik
  • Lehramt an berufsbildenden Schulen
  • Lehramt für Fachpraxis an berufsbildenden Schulen

Hilfreiche Links

Link Buchung Ausbildung
für Lehrerinnen und Lehrer im Vorbereitungsdienst

Link Meldeportal für Schulen
- Ausbildungsangebote
- Prüfungstermine

Link Schulrecht
Online-Trainingsprogramm

Link Lehrer/-in werden in Schleswig-Holstein
Informationsportal

Link Lehrpläne und Fachanforderungen
Downloadportal

Die Ausbildung erfolgt zum einen durch die Ausbildungsschulen, zum anderen durch das IQSH. Maßgebend ist die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (APVO Lehrkräfte) die am 1. Februar 2016 in Kraft gesetzt wurde

Die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, die ihre Ausbildung vor dem 01.02.2016 aufnahmen, absolvieren den Vorbereitungsdienst nach der Ausbildungs- und Prüfungsordnung aus dem Jahr 2011 (APO Lehrkräfte II).

Aktuelles

Ausbildungsangebote für den Einstellungstermin am 1. August 2017

Meldung von Ausbildungsplätzen

Für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst des Landes Schleswig-Holstein am 1. August 2017 werden die Bewerberinnen und Bewerber ihre Unterlagen bereits am 1. April 2017 einreichen. Nach Sichtung der Meldungen durch das Personalreferat des MSB werden wir Ende April beginnen, die Zuweisung zu einer Ausbildungsschule vorzubereiten. Für diese Zuweisung benötigen wir - wie zu jedem Einstellungstermin - die Informationen zum konkreten Ausbildungsangebot der Schulen.
Das IQSH erbittet die Ausbildungsangebote der Schulen bis zum 24.04.2017.

mehr lesen

Einführungsveranstaltung im August 2017

Die Einführungsveranstaltungen des IQSH werden in der Zeit vom 29. – 31. August 2017 durchgeführt. Der Dienstantritt an der Schule ist für Freitag, den 1. September 2017 vorgesehen, der eigenverantwortliche Unterricht kann damit mit dem 4. September 2017 aufgenommen werden.

Evaluation der Ausbildung durch das IQSH im Juli 2016

Um die Ausbildung während des Vorbereitungsdienstes inhaltlich und organisatorisch weiterzuentwickeln, ist Wissen über die Wirkungen der einzelnen Ausbildungsbausteine erforderlich. Das IQSH erhebt deshalb seit 2004 systematisch und regelmäßig Daten zur Ausbildung. Die in der Zeit von Juni bis Juli durchgeführte Befragung bezog alle Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und alle Studienleiterinnen und Studienleiter mit ein. Die Items der Fragebögen bezogen sich auf die Ausbildung durch die Schule, auf die Ausbildung durch das IQSH. Sie waren identisch mit den Items der Befragung im Jahr 2012. Die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und die Studienleiterinnen und Studienleiter wurden am Ende der Befragung gebeten, den Kompetenzzuwachs während des Vorbereitungsdienstes einzuschätzen.

Evaluation des Vorbereitungsdienstes - Juli 2016 (PDF 814KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Formulare / Hinweise

Mit der Novellierung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung sind auch die Formulare und Hinweise neu zu gestalten. Nach einer Entwurfsfassung im Januar 2016 wurde im Juli 2016 die überarbeitete Broschüre „Der Vorbereitungsdienst in Schleswig-Holstein: Ausbildung – Prüfung APVO Lehrkräfte 2016“ vom IQSH an alle Schulen verschickt. Die Schulen können die Broschüre in der Bücherei des IQSH nachbestellen.

zu den Downloads

Basiswissen Lehrerbildung

Nach langer und intensiver Diskussion, ob es möglich ist, ein Basiswissen für die Ausbildung durch das IQSH zu definieren, auf das sich die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und die Studienleiterinnen und Studienleiter in der Reflexion beziehen können, wurden namhafte Autoren gewonnen, die jeweils aus ihrem Fachgebiet heraus das aus ihrer Sicht notwendige Wissen dargestellt haben. Alle Beiträge wurden zu einer Publikation zusammengestellt:

Hrsg. Jens Möller, Michaela Köller, Thomas Riecke-Baulecke: „Basiswissen Lehrerbildung: Schule und Unterricht – Lehren und Lernen“, Klett-Verlag, 1. Auflage 2016

Diese Publikation liegt nun allen Studienleiterinnen und Studienleitern vor und wird allen Lehrkräften im Vorbereitungsdienst in den Einführungsveranstaltungen überreicht.
Den Schulen wurde mit dem Schulversand Anfang des Schuljahres 2016/17 ebenfalls ein Exemplar des Basiswissens zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Publikation in der Bücherei des IQSH zu erwerben.

alle öffnen

Informationen zum Vorbereitungsdienst

Das IQSH bildet gemeinsam mit den Ausbildungsschulen aktuell insgesamt rund 1400 Lehrerinnen und Lehrer aus. Je Jahr verlassen rund 930 Absolventen den Vorbereitungsdienst nach bestandener Staatsprüfung.

mehr lesen

Grundlagen der Ausbildung durch das IQSH

Mit der Umstellung auf die neuen Lehrämter sind die Curricula für Pädagogik, für die Fächer und für die Fachrichtungen neu zu erstellen. Dabei sind die in § 12 Absatz 2 des Lehrkräftebildungsgesetzes genannten Themenbereiche in besonderer Weise zu berücksichtigen: Umgang mit Heterogenität, Inklusion, Grundlagen der Förderdiagnostik, Durchgängige Sprachbildung, Medienkompetenz.

Informationen zur Staatsprüfung

Im letzten Ausbildungshalbjahr des Vorbereitungsdienstes wird die Staatsprüfung abgelegt. Sie umfasst ausbildungsbegleitende Teile und einen Prüfungstag.

mehr lesen

Qualifizierung der Ausbildungslehrkräfte

Die Ausbildung durch die Schule wird vor allem von den Ausbildungslehrkräften getragen. Für diese Aufgabe bietet das IQSH den Ausbildungslehrkräften nach jedem Einstellungstermin Veranstaltungsreihen zur Qualifizierung an.

Ausbildungslehrkräfte können für ihre Tätigkeit ein Zertifikat erwerben.

Drei Angebotsformate stehen im Rahmen der „Hilfen der Ausbildung durch die Schule“ (Säule A) zur Wahl:

  1. Veranstaltungsreihe
  2. Sommerkurs
  3. Vertiefungskurs

Veranstaltungsreihe

Veranstaltungsreihe

Die Veranstaltungsreihe umfasst acht Nachmittage verteilt auf ein Schulhalbjahr und wird mit 32 Stunden für das Zertifikat für die Tätigkeit als Ausbildungslehrkraft anerkannt (Säule A).

Veranstaltungsreihe

Sommerkurs

Sommerkurse

Viertägiger Kompaktkurs in der ersten oder letzten Woche der Sommerferien.
Der Kurs wird im Umfang von 32 Stunden für das Zertifikat für die Tätigkeit als Ausbildungslehrkraft anerkannt (Säule A)

Sommerkurse

Vertiefungskurs

Vertiefungskurs

Dieser Kurs umfasst 2 Nachmittage und wird mit acht Stunden für das Zertifikat für die Tätigkeit als Ausbildungslehrkraft anerkannt. Dieses Angebot richtet sich besonders an jene Ausbildungslehrkräfte, die ausgewählte Aspekte der Ausbildungstätigkeit thematisieren wollen.

Vertiefungskurs I

Vertiefungskurs II

Außerdem steht eine Handreichung zur Verfügung:

Handreichung für Ausbildungslehrkräfte (PDF 709KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Downloads

Kontakt

Belinda Körner
Telefon: 0431 5403-147
Fax: 0431 5403-200

Versäumte oder abgesagte Ausbildungsveranstaltungen

Sollten Sie an einer Ausbildungsveranstaltung nicht teilnehmen können oder sollte eine Veranstaltung abgesagt werden, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise.

mehr lesen

Kostenerstattung für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst

Mit Wirkung vom 1. Januar 2014 wurde die Erstattung der Kosten für die Teilnahme an Ausbildungsveranstaltungen des IQSH neu geregelt. Die Wegstreckenentschädigung beträgt je gefahrenen Kilometer 20 Cent, eine Mitnahmeentschädigung wird nicht mehr gezahlt.

Formulare

Zusätzliche Pflichtveranstaltungen

Die curriculare Ausbildung durch das IQSH wird im Wesentlichen in den Tagungen der Ausbildungsgruppen realisiert. Darüber hinaus sind Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst (LiV) der allgemeinbildenden Lehrämter verpflichtet, an Veranstaltungen zu besonderen Themenbereichen teilzunehmen. Diese Veranstaltungen werden im Ausbildungsserver des IQSH angeboten und können dort gebucht werden:

Themaverpflichtend für
Niederdeutschfür alle LiV mit dem Fach Deutsch
NaWifür alle LiV mit den Fächern Biologie, Physik und Chemie
Weltkundefür alle LiV mit den Fächern Geographie, Geschichte und WiPo
Strahlenschutzfür alle LiV mit dem Fach Physik
  1. Zum Herunterladen
  2. Formulare / Hinweise

Kontakt

Abteilungsleitung Ausbildung und Qualifizierung
Dr. Maike Abshagen
Telefon: 0431 5403-120