Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Fischerei

© W. Diederich / grafikfoto.de
Fischerei und Aquakultur sind im Land zwischen den Meeren äußerst vielseitig!

Prägend für Schleswig-Holstein sind die traditionellen Krabbenkutter an der Nordsee und die vor allem auf Dorsch, Plattfisch und Hering fischenden kleinen Kutter an der Ostseeküste. Unsere Binnenfischer bieten vor Ort frisch gefangene Maränen, Barsche, Hechte, Aale und zahlreiche andere Arten an.

Schleswig-Holstein ist mit seinen Küsten und zahllosen Seen, Flüssen und Bächen ein Eldorado für Angler. Überregional bekannt sind die hervorragenden Fangmöglichkeiten für Meerforelle und Hering an der Küste sowie für große Hechte in den Seen.

Die Aquakultur umfasst Tradition ebenso wie moderne Entwicklungen, Karpfenteichwirtschaften wie neue Kreislaufanlagen. Die Muschelkulturwirtschaft der Nordsee ist derzeit der ertragreichste Zweig der heimischen Aquakultur.

Weitere Informationen

Ab dem 01.01.2017 gilt: Laut Artikel 7 der Verordnung (EU) 2016/1903 dürfen in der Freizeitfischerei nicht mehr als fünf Dorsche pro Fischer und Tag behalten werden. Im Zeitraum vom 1. Februar 2017 bis zum 31. März 2017 dürfen nicht mehr als drei Dorsche pro Fischer und Tag behalten werden.

Die Landesregierung widmet sich mit besonderer Aufmerksamkeit dem Plastikmüll in den Meeren und Gewässern des Landes. Dabei sollen verschiedene Aktionen und Projekte das Bewusstsein für die Thematik schärfen und eine Liste an Maßnahmen zur praktischen Reduzierung des Eintrags und des Mülls im Meer beitragen.