Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Europapolitik

© M. Staudt/grafikfoto.de

Europapolitik ist auch Länderpolitik – denn immer mehr Themen werden auf europäischer Ebene geregelt, die gerade für die deutschen Länder wichtig sind. Dazu gehören zum Beispiel die Regional- und Wirtschaftspolitik, die Umweltpolitik oder auch der Einsatz der Fördermittel der EU. Das bedeutet: Europa ist (auch) das, was wir in Schleswig-Holstein daraus machen!

Vertretungen in Berlin und Brüssel

Schleswig-Holsteins Europapolitik findet immer stärker auch in Berlin und Brüssel statt. Gleichzeitig entscheiden die deutschen Länder immer stärker in europäischen Angelegenheiten mit. Dies geschieht einmal im Bundesrat, durch den die Länder an der Europapolitik der Bundesregierung mitwirken. Aber wir vertreten unsere Interessen auch direkt gegenüber der EU. Schleswig-Holstein und Hamburg haben dafür das Hanse-Office in Brüssel eingerichtet.

Hanse-Office Brüssel

Was bringt uns Europa?

Eine Kiste mit Dorsch im Vordergrund. Im Hintergrund ein kleiner Hafen. Fangquoten (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Fangquoten für Fischer in Schleswig-Holstein werden auf EU-Ebene festgelegt. © M. Staudt / www.grafkfoto.de

"Was bringt uns Europa?" – Diese Frage steht im Mittelpunkt vieler Diskussionen über die weitere Entwicklung der Europäischen Union (EU). Doch leider sind die Antworten oft zu allgemein und abstrakt. Der Hinweis auf die Vorteile, die der EU-Reformvertrag uns bringt oder das Bekenntnis, dass die enge Zusammenarbeit der europäischen Staaten Voraussetzung für Stabilität und Wohlstand auf unserem Kontinent ist, sind sicher richtig, aber häufig nicht konkret genug. Kein Wunder, wenn dann die Frage nach dem Verhältnis von Kosten und Nutzen von "Europa" gestellt wird – und diese Diskussion dreht sich dann oft um die Frage nach den Finanzen und ihrer Verteilung.

Lebendiges Zusammenleben

Das EU-Schild an der deutsch-dänischen Grenze Grenze zu Dänemark (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ausbau der Kooperation mit Dänemark ist ein Ziel der Landesregierung © M. Staudt / grafikfoto.de

Die Fördermittel der EU werden im Wesentlichen dazu verwendet, die großen wirtschaftlichen Unterschiede der verschiedenen Regionen in Europa zu verringern.

Geld ist aber nicht alles. Europa ist mehr ist als die Verteilung von Steuergeldern. Europa bedeutet lebendiges Zusammenleben. Und wir wollen zeigen, wo europäische Politik und europäische Zusammenarbeit für uns wichtig ist, auch wenn Finanzen nicht im Vordergrund stehen.

Was ist Europa für Sie?

Aus Anlass der Unterzeichnung der römischen Verträge vor 60 Jahren hat das Bundespresseamt im Frühjahr diesen Jahres drei Videos zu der Frage "Was ist Europa für Sie ?" produziert.

Die Videos erzählen ganz unterschiedliche Geschichten von einzelnen Europäern, was Europa für sie bedeutet und warum Europa wichtig ist.  

Zum Thema Frieden: Zwei Generationen – ein Europa 

Zwei Generationen - ein Europa

Zum Thema Vielfalt: Zwei Kulturen - eine Familie

Zwei Kulturen - eine Familie

Zum Thema Identität: Beides leben - Heimat und Europa

Beides Leben - Heimat und Kultur

Weitere Informationen

Der Ausschuss für Fragen der Europäischen Union hat innerhalb des Bundesrates die formelle Federführung und Koordinierungsfunktion bei der Vorbereitung der Stellungnahmen des Bundesrates zu allen Vorhaben der Europäischen Union.

Nordwest-Russland ist für Schleswig-Holstein historisch, kulturell, wirtschaftlich und vor allem auch logistisch das Tor zum russischen Kernland.

Der Staatssekretär Ingbert Liebing ist der Bevollmächtigte des Landes Schleswig-Holstein beim Bund seit dem 28. Juni 2017.

Hier finden Sie die Internet-Adressen der nationalen Minderheiten, der Grenzlandverbände und anderer Institutionen, die sich mit Minderheiten beschäftigen.