Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Flüchtlinge in Schleswig-Holstein -
Refugees Welcome

© Hans Kohrt

Arbeit und Bildung


Wie gelingt Integration in Arbeit, Ausbildung, Schule, Kita und Studium? Informationen in sieben Sprachen geben Auskunft über Arbeitsmarktberatung und Förderung, DaZ-Zentren oder Studienmöglichkeiten in Schleswig-Holstein.



alle öffnen

Besuch einer Kindertageseinrichtung

Flüchtlingskinder lernen Deutsch

Für alle Kinder und Jugendlichen, die in Schleswig-Holstein ihre melderechtliche Hauptwohnung haben, besteht Schulpflicht - das gilt grundsätzlich auch für Flüchtlingskinder. Sie lernen möglichst vom ersten Tag an Deutsch.

Schule

Flüchtlingskinder lernen Deutsch

Mehrstufenmodell der DaZ -Sprachbildung

DaZ-Sprachbildung

Übersicht über das Schulsystem

Eine Berufsausbildung oder ein Studium sind vielfach für die Aufnahme einer Beschäftigung in Deutschland erforderlich. Um eine Ausbildung zu machen, braucht man in der Regel einen Schulabschluss. Diesen kann man auch in Deutschland noch erwerben. Wie das Schulsystem in Deutschland aufgebaut ist, erfahren Sie in folgender Übersicht:

Grafik zum Bildungssystem

Berufsschule

Regionale Berufsbildungszentren (RBZ) und Berufsbildende Schulen (BBS)

Angebote für berufsschulpflichtige Schülerinnen und Schüler

Anerkennung von Abschlüssen

Wer erkennt ausländische Schul- oder Berufsabschlüsse an?

Ausbildung

Welche Zugangsmöglichkeiten und -bedingungen zu Ausbildung und Beschäftigung für geflüchtete Menschen bestehen, hängt maßgeblich von ihrem aktuellen Aufenthaltsstatus ab. Um Geflüchtete zu informieren, steht ein landesweites Netz mit Ansprechpartnern zur Verfügung.

mehr lesen

Arbeit: Beratungs- und Förderangebote in Schleswig-Holstein

Hier finden Sie einen Überblick zum Thema Arbeit.

mehr lesen

Studium

Lesen Sie hier, wie das Land den Zugang zu Hochschulen erleichtert und wie Geflüchtete in Schleswig-Holstein studieren können.