Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Impfen - Schützen Sie sich, Ihre Liebsten und Ihre Nächsten

© drubig-photo / fotolia.com (Lizensiert durch Monks - Ärzte im Netz GmbH)
Impfempfehlungen für Reisende

Vor Antritt einer Reise oder vor einem längeren Auslandsaufenthalt sollten Sie sich über eventuell notwendige Impfungen im Reiseland informieren. Die Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut empfiehlt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen neben den Standardimpfungen weitere Impfungen für bestimmte Reiseländer bzw. Risikogebiete. Teilweise werden die Impfungen auch vom Reiseland selbst vorgeschrieben. Lassen Sie sich und bei Bedarf Ihre Familie von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten. Hier erhalten Sie einen Überblick über verfügbare Reise-Impfstoffe, die altersabhängigen Impfschemata, Impfempfehlungen und Hinweise zu aktuellen Informationen (inkl. Verbreitung) zu folgenden Infektionskrankheiten:

Gestapelte Koffer liegen vor einer großen Fensterfront am Flughafen, draußen startet ein Flugzeug ©peshkova_fotolia.com

Hier die Impfempfehlungen für Reisende im Überblick:

alle öffnen

Cholera

Impfempfehlung
Die STIKO empfiehlt die Cholera-Impfung vor Aufenthalten in Infektionsgebieten (z.B. weite Teile Afrikas sowie Regionen in Asien und Mittelamerika), speziell unter mangelhaften Hygienebedingungen bei aktuellen Ausbrüchen, z. B. in Flüchtlingslagern oder bei Naturkatastrophen.

Impfschema nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller
Grundimmunisierung:

  • Kinder von 2 bis 6 Jahren: 3 Impfungen (Suspension zum Einnehmen) im Abstand von mind. 1 Woche
  • Kinder (ab 6 J.), Jugendliche & Erwachsene: 2 Impfungen (Suspension zum Einnehmen) im Abstand von mind. 1 Woche

Wenn zwischen den Dosisgaben mehr als 6 Wochen liegen, muss die Grundimmunisierung wieder von vorn begonnen werden. Die Grundimmunisierung sollte mindestens 1 Woche vor Reisebeginn abgeschlossen sein.

Auffrischimpfung:
Der Cholera-Impfschutz muss bei weiter bestehendem Infektionsrisiko regelmäßig und frühzeitig aufgefrischt werden:

  • Kinder von 2 bis 6 Jahren: 1x Impfung innerhalb von 6 Monaten
  • Kinder (ab 6 J.), Jugendliche & Erwachsene: 1x Impfung innerhalb von 2 Jahren

Wenn die letzte Impfung länger als 2 Jahre bzw. bei Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren mehr als 6 Monate zurückliegt, sollte wieder eine Grundimmunisierung durchgeführt werden. Lassen Sie sich im Einzelfall von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten.

Aktuelle Informationen

FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)

Impfempfehlung
Die STIKO empfiehlt die FSME-Impfung als Reiseimpfung für Reisende in FSME-Risikogebiete. Informationen zu den FSME-Risikogebieten in Europa erhalten Sie auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts:
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2015/21/Art_01.html

Impfschema nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller
Grundimmunisierung:

  • 3 Impfungen: 2. Impfung 1-3 Monate nach der 1. Impfung, 3. Impfung je nach Hersteller 5-12 Monate bzw. 9-12 Monate nach der 2. Impfung

Die 1. und 2. Impfung sollte spätestens in den Wintermonaten verabreicht werden, wenn ein Impfschutz für das Frühjahr angestrebt wird. Frühestens 2 Wochen nach der 2. Impfung kann man davon ausgehen, dass ein Immunschutz besteht.
Bei Bedarf steht auch eine Schnellimmunisierung gegen FSME zur Verfügung. Lassen Sie sich diesbezüglich von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten.

Auffrischimpfung:

  • Auffrischimpfung 3 Jahre nach Abschluss der Grundimmunisierung
  • anschließend Auffrischimpfungen alle 5 Jahre, für Erwachsene ab einem Alter von 50 Jahren bzw. 60 Jahren (Hersteller-abhängig) alle 3 Jahre

Häufige Fragen & Antworten rund um die FSME-Impfung

Gelbfieber

Impfempfehlung
Einige Länder fordern bei der Einreise den Nachweis einer Gelbfieber-Impfung. Die STIKO empfiehlt die Impfung gegen Gelbfieber daher entsprechend den Impfanforderungen der Ziel- oder Transitländer sowie vor einem Aufenthalt in bekannten Endemiegebieten im tropischen Afrika und in Südamerika. Ferner rät die STIKO dazu, die Hinweise der WHO zu Gelbfieber-Infektionsgebieten sind zu beachten.

Die WHO veröffentlicht länderspezifische Empfehlungen zur Gelbfieber-Impfung für

Impfschema nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller
Grundimmunisierung:

  • ab vollendetem 9. Lebensmonat: eine Impfung

Zwischen vollendetem 6. und vollendetem 9. Lebensmonat ist nur unter besonderen Umständen eine Impfung möglich. Lassen Sie sich hierzu bei Bedarf von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten.

Auffrischimpfung:

  • die STIKO empfiehlt seit 08/2015 keine Auffrischung mehr. Da die Umsetzung der aktuellen Änderungen in den Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV) bis Juli 2016 andauern kann und noch einige Länder Auffrischimpfungen verlangen, sollten bis dahin Hinweise zu Einreisebestimmungen in den einzelnen Ländern beachtet werden, s. auch http://www.who.int/entity/ith/2015-ith-county-list.pdf?ua=1//;

Wichtiger Hinweis zur Gelbfieber-Impfung
Damit die geltenden Impfvorschriften eingehalten werden und die Impfung offiziell anerkannt wird, müssen Gelbfieber-Impfstoffe von einer von der Weltgesundheits-Organisation (WHO) anerkannten Gelbfieber-Impfstelle verabreicht werden. Die Impfung wird in einen Internationalen Impfausweis eingetragen. Das Impfzertifikat ist ab dem 10. Tag nach der Impfung gültig.

Hepatitis A

Impfempfehlung
Die STIKO empfiehlt die Impfung gegen Hepatitis A als Reiseimpfung für Reisende in Regionen mit hohem Hepatitis-A-Vorkommen. Hierzu gehören z.B. Regionen in Südosteuropa, Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika. Auf der Interseite der WHO können Sie eine Karte mit den aktuellen Verbreitungsgebieten der Hepatitis A einsehen: http://gamapserver.who.int/mapLibrary/Files/Maps/Global_HepA_ITHRiskMap.png

Impfschema nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller
Grundimmunisierung Hepatitis A (Monoimpfstoff):

  • ab vollendetem 1. Lebensjahr: 2 Impfungen im Abstand von 6-12 Monaten

Zwei Wochen nach der 1. Impfung haben 95% der Geimpften bereits einen ausreichenden Schutz. Die 2. Impfung gewährleistet einen Langzeitschutz.

Grundimmunisierung Hepatitis A & B (Kombinationsimpfstoff):

  • bei der Verwendung eines Hepatitis-A- und B-Kombinationsimpfstoffs sind 3 Impfungen erforderlich – mit dem Impfschema 0-1-6, d.h. die 2. Impfung wird einen Monat nach der 1. Impfung verabreicht, die 3. Impfung 6 Monate nach der 1. Impfung

Bei Bedarf steht auch ein Schnellschema zur Grundimmunisierung gegen Hepatitis A&B mit 4 Impfungen zur Verfügung. Lassen Sie sich diesbezüglich von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten.

Auffrischimpfung:

  • je nach verwendetem Impfstoff frühestens nach 10 Jahren; laut Fachinformationen haben 97% der Geimpften (gesund und < 40 J.) nach 25 Jahren noch einen ausreichenden Schutz. Lassen Sie sich zur Auffrischimpfung von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten.

Hepatitis B

Impfempfehlung
Die Impfung gegen Hepatitis B gehört u.a. zu den Standardimpfungen für Kinder. Als Reiseimpfung empfiehlt die STIKO die Impfung gegen Hepatitis B nach einer individuellen Gefährdungsbeurteilung. Fragen Sie hierzu Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

Impfschema nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller
Grundimmunisierung Hepatitis B (gilt auch für Hepatitis-A-B-Kombinationsimpfstoff):

  • 3 Impfungen mit dem Impfschema 0-1-6, d.h. 2. Impfung einen Monat nach der 1. Impfung, die 3. Impfung 6 Monate nach der 1. Impfung

Bei Bedarf steht auch ein Schnellschema zur Grundimmunisierung gegen Hepatitis B bzw. gegen Hepatitis A&B mit 4 Impfungen zur Verfügung. Lassen Sie sich diesbezüglich von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten.

Auffrischimpfung:

  • in der Regel ist gegen Hepatitis B keine Auffrischimpfung notwendig, bei immungeschwächten Personen kann eine Auffrischimpfung abhängig vom serologischem Test notwendig sein
  • bei dem Hepatitis-A-B-Kombinationsimpfstoff ist eine Auffrischimpfung frühestens nach 10 Jahren notwendig; laut Fachinformationen haben 97% der Geimpften (gesund und < 40 J.) nach 25 Jahren noch einen ausreichenden Schutz. Lassen Sie sich zur Auffrischimpfung von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten.

Aktuelle Informationen

Influenza (Grippe)

Impfempfehlung
Die STIKO empfiehlt die Impfung gegen Influenza (Grippe) als Reiseimpfung für Reisende ab 60 Jahren und chronisch kranke Reisende ohne aktuellen Impfschutz sowie nach Risikoabwägung für Reisende in Länder, in denen zur geplanten Reisezeit Influenza-Saison ist (Impfstoffverfügbarkeit vorausgesetzt).

Impfschema nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller

  • eine Impfung pro Jahr, Kinder < 12 J. benötigen zur Grundimmunisierung 2 Impfungen

Aktuelle Informationen

Kinderlähmung (Polio)

Impfempfehlung
Die Impfung gegen Kinderlähmung gehört zu den Standardimpfungen für alle Kinder und Jugendlichen. Als Reiseimpfung wird die Impfung gegen Kinderlähmung für Reisende in Gebiete mit Infektionsrisiko empfohlen. Auf der Internetseite der WHO können Sie eine Karte mit den Verbreitungsgebieten der Kinderlähmung einsehen: http://gamapserver.who.int/mapLibrary/Files/Maps/Global_PolioRisk_ITHRiskMap.png

Impfschema nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller
Grundimmunisierung:

  • normalerweise erfolgt die Grundimmunisierung im Säuglings- bzw. Kleinkindalter. Für Erwachsene sind zur Grundimmunisierung je nach Impfstoff 2 oder 3 Injektionen im Abstand von mindestens 4 Wochen bis zu 6 Monaten notwendig. Lassen Sie sich diesbezüglich von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten.

Auffrischimpfung:

  • Jugendliche zwischen 9 und 17 Jahren
  • Erwachsene, deren letzte Impfung länger als 10 Jahre zurückliegt

Meningokokken

Impfempfehlung
Die STIKO empfiehlt die Impfung gegen Meningokokken der Serogruppen A, C, W und Y (ACWY-Konjugat-Impfstoff) für Reisende:

  • in Risikogebiete, besonders bei engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung (z. B. Entwicklungshelfer, Katastrophenhelfer, medizinisches Personal, bei Langzeitaufenthalt); auch für Aufenthalte in Regionen mit Krankheitsausbrüchen und Impfempfehlung für einheimische Bevölkerung, auf der Internetseite der WHO können Sie eine Karte zu den Verbreitungsgebieten der Meningokokken einsehen: http://gamapserver.who.int/mapLibrary/Files/Maps/Global_MeningitisRisk_ITHRiskMap.png
  • vor Pilgerreisen nach Mekka (Hadj)
  • Schüler/Studenten vor Langzeitaufenthalten in Ländern mit empfohlener allgemeiner Impfung für Jugendliche oder selektiver Impfung für Schüler/Studenten (z.B. England, Spanien, Niederlande, Kanada)

Impfschema nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller
Grundimmunisierung:

  • eine Impfung

Auffrischimpfung:

  • es ist noch nicht bekannt, ob eine Auffrischimpfung notwendig ist. Lassen Sie sich diesbezüglich von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten.

Aktuelle Informationen

Tollwut

Impfempfehlung
Die STIKO empfiehlt die Impfung gegen Tollwut für Reisende in Regionen mit hoher Tollwutgefährdung. Auf der Internetseite der WHO können Sie eine Karte mit den aktuellen Verbreitungsgebieten der Tollwut weltweit einsehen: http://gamapserver.who.int/mapLibrary/Files/Maps/Global_Rabies_ITHRiskMap.png

Impfschema nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller
Grundimmunisierung:

  • 3 Impfungen: 2. Impfung eine Woche nach der 1. Impfung, 3. Impfung je nach Hersteller 21 oder 28 Tage nach der 1. Impfung

Auffrischimpfung:

  • Personen mit weiter bestehendem Expositionsrisiko sollten regelmäßig eine Auffrischimpfung entsprechend den Angaben in den Fachinformationen erhalten.

Wichtiger Hinweis zur Tollwut-Impfung
Auch bei vollständigem Impfschutz sollten nach einem tollwutverdächtigen Kontakt sofort eine Impfung gegen Tollwut sowie eine weitere Impfung 3 Tage danach verabreicht werden! Weitere Impfungen können im Einzelfall darüber hinaus
notwendig sein.

Typhus

Impfempfehlung
Die STIKO empfiehlt die Impfung für Reisende in Endemiegebiete. Typhus tritt vor allem in den kühleren Regionen Zentral- und Ostafrikas, Mittel- und Südamerikas sowie in Asien auf.

Impfschema Lebendimpfstoff nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller

  • 3 Kapseln: jeweils eine Kapsel am 1., 3. und 5. Tag
    Die Impfserie sollte mindestens 10 Tage vor Reisebeginn abgeschlossen sein. Der Impfstoff ist ab einem Alter von 2 Jahren zugelassen.

Wiederholungsimpfung

  • nach dem gleichen Impfschema bei erneutem Aufenthalt in einem Infektionsgebiet nach einem Jahr
  • bei dauerhaftem Aufenthalt in einem Infektionsgebiet nach 3 Jahren

Impfschema Totimpfstoff nach Angaben in den Fachinformationen der Hersteller

  • eine Impfung mindestens 2 Wochen vor Reisebeginn
    Der Impfstoff ist ab einem Alter von 2 Jahren zugelassen.

Wiederholungsimpfung

  • bei erneutem oder dauerhaftem Aufenthalt in einem Infektionsgebiet nach 3 Jahren

Weitere Informationen

Fragen zur Kostenübernahme von Reiseimpfungen beantwortet Ihre Krankenkasse. Zum Impfschutz berät Sie Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt.

Quellen: www.rki.de, www.pei.de, Öffentliche Empfehlung von Schutzimpfungen in Schleswig-Holstein, Fachinformationen der Impfstoffe