Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Impfen - Schützen Sie sich, Ihre Liebsten und Ihre Nächsten

© drubig-photo / fotolia.com (Lizensiert durch Monks - Ärzte im Netz GmbH)
Grippewelle startet früher als in Vorjahren

Die Grippesaison beginnt dieses Jahr früher. Eine Impfung ist der beste Schutz. Lassen Sie sich ärztlich beraten.

Eine dunkelhaarige blasse junge Frau im weißen Pullover schläft auf einem Sofa ©Monks - Ärzte im Netz GmbH


Grippeviren greifen in diesem Winter früher um sich als in den beiden Jahren zuvor. Das Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin meldet, dass die saisonale Grippe-Aktivität, verursacht durch Influenza-A(H3N2)-Viren, in ganz Deutschland und der EU zu einem relativ frühen Zeitpunkt ansteigt. Auch in Schleswig-Holstein fängt die Grippe-Saison langsam an, 115 Fälle wurden seit der KW50/2016 bis Ende der letzten Woche (KW 1/2017) bereits gemeldet. Dennoch ist die Impfung für die Einwohner Schleswig-Holsteins zum jetzigen Zeitpunkt noch sinnvoll. Lassen Sie sich hierzu von Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt bzw. Ihrem Gesundheitsamt beraten.

Weniger ältere Menschen lassen sich gegen Grippe impfen

Eine jährliche Impfung ist der beste Schutz vor einer Influenza und den drohenden Komplikationen wie z.B. eine Lungenentzündung. Gerade ältere Menschen haben ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe einer Grippe-Infektion. Dennoch lassen sich in Deutschland immer weniger Senioren gegen Grippe impfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des RKI zum Impfverhalten in Deutschland. Waren in der Saison 2009/2010 noch 47,7 Prozent der Menschen ab 60 Jahren geimpft, so lag dieser Anteil in der Saison 2015/2016 nur noch bei 35,3 Prozent. Die regionalen Unterschiede sind dabei erheblich. In Sachsen-Anhalt waren 55,7 Prozent der Senioren geimpft, in Baden-Württemberg hingegen nur 20,1 Prozent. Schleswig-Holstein lag mit 37,4 Prozent etwas über dem bundesweiten Durchschnitt.

Schleswig-Holstein: Öffentliche Impfempfehlung für alle Altersgruppen

Aber eine Grippe-Infektion kann nicht nur bei älteren und chronisch kranken Menschen gefährlich sein, auch bei jungen und gesunden Menschen kann sie einen schweren Verlauf nehmen. Daher ist in Schleswig-Holstein die Influenza-Impfung ohne Einschränkung für alle Altersgruppen öffentlich empfohlen. Damit Sie und Ihre Familie vor einer Influenza geschützt sind, ist es daher ratsam, dass Sie Ihre Ärztin/Ihren Arzt aktiv auf die Grippe-Impfung ansprechen.

Quellen: RKI, Epidemiologisches Bulletin 01/17, dpa, äin-red, Öffentliche Empfehlung von Schutzimpfungen in Schleswig-Holstein

Infos zu Influenza und zum Grippe-Impfschutz finden Sie hier:
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Impfen/ImpfenAZ/_documents/Steckbrief_Influenza.html

Aufklärungsinformationen zur Influenza-Impfung in verschiedenen Sprachen:
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/materialien-influenza-uebersicht_GenTab.html?nn=2709264