Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ganztagsschulen - Mehr als Unterricht

© grafikfoto

Unterstützer vor Ort

Die Serviceagentur "Ganztägig lernen" Schleswig-Holstein (SAG) berät die schleswig-holsteinischen Schulen auf dem Weg zu Ganztagsschulen und unterstützt bestehende in ihrer Qualitätsentwicklung.

Das multiprofessionelle Team der SAG hilft mit ihrem pädagogischen und länderspezifischen Know-how Schulen dabei, gute Ganztagsschulen zu werden beziehungsweise die Qualität ihrer Angebote weiter zu entwickeln. Es stellt den individuellen Entwicklungsbedarf der Schulen fest und bietet passgenaue lokale und regionale Beratungs- und Fortbildungsangebote. Die SAG finanziert Netzwerke, in denen Schulen sich über ihre Erfahrungen austauschen und gemeinsam an ihrer Weiterentwicklung arbeiten.

Schulen können fachliche Informationen, individuelle Beratungen und Materialien zu zentralen landesspezifischen und länderübergreifenden Themen der Ganztagsschulentwicklung erhalten. Außerdem können sich Schulleitungen, Lehrkräfte, Träger der Jugendhilfe, Kinder und Jugendliche, Eltern, Unternehmen auch ihrerseits mit Anregungen, eigenen Beiträgen, Wünschen und Ideen an die SAG wenden.

Die Serviceagentur "Ganztägig lernen" Schleswig-Holstein basiert auf einem Kooperationsvertrag zwischen dem Bildungsministerium, dem Sozialministerium und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Nachdem der Bund seine Förderung für das Projekt „Ideen für mehr! Ganztägig lernen“ mit Ablauf des Jahres 2015 komplett eingestellt hat, hat sich die Landesregierung entschlossen, die wegfallenden Bundesmittel im Jahr 2016 vollständig zu kompensieren. So kann die erfolgreiche Arbeit der Serviceagentur auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) im selben Umfang fortgesetzt werden. Das Bildungsministerium stellt hierfür rund 220.000 Euro zur Verfügung. Darin enthalten sind auch die Kosten für die zwei abgeordneten Lehrkräfte. Weitere 25.000 Euro stellt das Sozialministerium bereit.

Zusätzlich beteiligt sich das Bildungsministerium mit 14 weiteren Bundesländern an dem Programmdach „Ganztägig bilden 2016-2018“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Die hierfür von den Bundesländern zur Verfügung gestellten Mittel (pro Bundesland 20.000 Euro) werden vor allem eingesetzt für die fachliche Beratung und Begleitung der Serviceagenturen und deren bundesweiten Austausch, für den Austausch der Länder im Bereich Ganztagsschulen sowie die Pflege und Publikation guter Praxis.

Kontakt

Serviceagentur ganztägig lernen

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner: Ricardo Grams (Leitung), Joana Poloschek, Sabine Duda, Jens Krystek, Karsten Miethke
Schreberweg 5
24119 Kronshagen
Telefon: 0431 5403 163