Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Digitale Agenda
für Schleswig-Holstein

© ninog / Fotolia

Wirtschaft im digitalen Zeitalter

Globale Handelsnetze, internationale Konkurrenz, veränderte Geschäftsmodelle und technologische Innovationen verändern die Wirtschaft in unserem Land mit hoher Geschwindigkeit. Die Digitalisierung eröffnet Chancen, kann die Wettbewerbsfähigkeit verbessern und zum Markterfolg führen, sowohl für die einzelnen Unternehmen als auch für den gesamten Standort Schleswig-Holstein.

Deswegen wollen wir als Landesregierung gemeinsam mit den schleswig-holsteinischen Unternehmen, die von innovativen Unternehmen entwickelten Ansätze für eine zukunftsfähige digitalisierte Wirtschaft in unserem Land nutzen. Besonders die vielen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), insbesondere familiengeführte Betriebe, gilt es, auf diesem Weg zu unterstützen. Viele von ihnen erkennen das Potenzial, das die Digitalisierung mit sich bringt: Innovationen finden sich etwa beim Handwerk, im verarbeitenden Gewerbe, in der Landwirtschaft oder im Einzelhandel.

Kreatives Potenzial wird durch innovative Unternehmen, eine lebendige Start-Up Szene und die Hochschulen in unser Land getragen. Bereits jetzt gibt es viele innovative Köpfe, die aus Hochschulen, Forschungsinstituten oder Technologie- und Gründerzentren hervorgegangen sind und zu einer aktiven Gründerszene gehören. Zur Weiterentwicklung müssen die Rahmenbedingungen bei der Wirtschaftsförderung auf die Anforderungen des digitalen Wandels angepasst werden. Dies gilt sowohl für Spezialisierungsfelder, wie die maritime Wirtschaft, als auch für Cross Innovationen, bei denen Kreativschaffende und Unternehmen branchen- und disziplinübergreifend zusammenarbeiten.

Mit dem Arbeitsumfeld verändert sich auch der Arbeitsprozess. Die veränderten Umstände für Beschäftigte und Arbeitgeber begleiten wir als Landesregierung in enger Zusammenarbeit.