Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Agrarstatistik

Portraitfoto Dr. Robert Habeck
Dr. Robert Habeck

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Staudt / grafikfoto.de

Faktensammlung zur landwirtschaftlichen Nutztierhaltung in Schleswig-Holstein

Für die schleswig-holsteinische Landwirtschaft ist die Nutztierhaltung von überragender Bedeutung: Knapp zwei Drittel der Betriebe im Land wirtschaften als Futterbau- oder Tierhaltungsbetriebe. Gerade nutztierhaltende Landwirtinnen und Landwirte wurden in den letzten Jahrzehnten vor die Wahl gestellt, zwischen notwendigem Wachstum oder Betriebsaufgabe zu entscheiden. Diese zentrale Frage hat einen Strukturwandel in Gang gesetzt: Während die Anzahl der Betriebe mit Tierhaltung rückläufig ist, ist die Anzahl der Tiere pro Betrieb deutlich angestiegen. Diese Entwicklung trägt u.a. dazu bei, dass die Nutztierhaltung in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert wird.

In der Daten- und Faktensammlung des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein werden verschiedene Aspekte der Nutztierhaltung – beispielsweise Bestandsgrößen und Haltungsformen – und deren Entwicklung seit Ende der 1970er Jahre zusammengefasst und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Thematisiert werden aber auch Fragen zu Umweltaspekten, zur Wirtschaftlichkeit und zur Tiergesundheit. Die Daten sollen für eine breite Diskussion die Fakten über die wesentlichen Faktoren der Nutztierhaltung und ihre Auswirkungen für Tier, Mensch und Umwelt liefern.