Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© Eric / fotolia.de

Birnen für kleine Bad Schwartauer

Datum 10.11.2017

Sozialstaatssekretär Dr. Matthias Badenhop pflanzt Ribbeck-Birnbaum in der Kita Langenfelde.

Ein Mann und Kinder schütten Erde in ein Pflanzloch Sozialstaatssekretär Dr. Matthias Badenhop pflanzt Ribbeck-Birnenbaum in der Kita Langenfelde. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Staatssekretär Dr. Badenhop planzt gemeinsam mit fleißigen Helfern einen Birnenbaum © Sozialministerium

Als Staatssekretär Dr. Badenhop im Oktober von einem Treffen der Arbeits- und Sozialminister zurück nach Kiel kam, hatte er ein ganz besonderes Gastgeschenk im Gepäck: Einen Birnbaum. Dieser Baum war mit einem Auftrag des Gastgebers der Konferenz, dem Land Brandenburg, verbunden: Ganz im Sinne des Hauptdarstellers aus dem Fontane-Gedicht "Herr Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" sollte der Baum an einem Ort eingepflanzt werden, wo viele Kinder und Jugendliche von der Frucht essen können.

Im Sinne von Herrn Ribbeck

Der Birnbaum fand nun ein neues Zuhause in der Kindertagesstätte Langenfelde in Bad Schwartau. Beim Einpflanzen erhielt Staatssekretär Dr. Badenhop fleißig Unterstützung von zahlreichen Kindern, die künftig von den Birnen naschen können. Dass der Baum genau an diesem Ort gepflanzt wurde, hängt mit einem besonderen Jubiläum zusammen: Die Lebenshilfe Ostholstein, Träger der Kita Langenfelde, feiert ihr 50-jähriges Bestehen. "Das ist ein schönes Symbol für den Geist und die Beständigkeit, mit der die Lebenshilfe hier in Ostholstein arbeitet", sagte Badenhop. Die integrative Kindertagesstätte Langenfelde bietet Kindern im Alter von null bis sechs Jahren Förder- und Betreuungsangebote, die sich an den Fähigkeiten der Kleinen orientieren.

Feste Größe in Ostholstein

Seit 1967 unterstützt die Lebenshilfe Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen. Sie steht Betroffenen bei pädagogischen, rechtlichen oder auch finanziellen Fragen zur Seite. Auch die Organisation von Gesprächskreisen und Fortbildungsveranstaltungen für Menschen mit Behinderung, Angehörige sowie ehrenamtliche Helfer gehören zu den Aufgaben der Lebenshilfe. Das Ziel ist es, besonders jungen Menschen mit Behinderungen durch Inklusion ein gutes Leben zu ermöglichen.