Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Guter Start ins neue Jahr

Datum 31.01.2018

Der saisontypische Anstieg der Arbeitslosigkeit fällt geringer aus als im Vorjahr. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung steigt.

Schild der Agentur für Arbeit Agentur für Arbeit (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Auch im Dezember sind die Arbeitslosenzahlen im Vergleich zum Vorjahr erneut zurückgegangen. © dpa

Gute Lage am Arbeitsmarkt: Die Zahl der Arbeitslosen ist im Vergleich zum Januar des Vorjahres um 4.100 Personen zurückgegangen. Aktuell sind 96.200 Menschen in Schleswig-Holstein arbeitslos. Der saisontypische Anstieg der Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vormonat Dezember fiel niedriger aus als sonst üblich.

"Dank der guten Konjunktur und des milden Winters fällt der Anstieg in diesem Jahr schwächer aus als sonst. Unsere Unternehmen halten an ihren Fachkräften fest – das ist richtig und zugleich ein gutes Signal", sagte Arbeitsminister Dr. Bernd Buchholz zu den aktuellen Zahlen.

Kräftiges Plus bei der Beschäftigung

Ein kräftiges Plus gab es bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung: 22.200 zusätzliche Jobs verzeichnet die aktuelle Statistik der Bundesagentur für Arbeit.

Insbesondere in den Bereichen Verarbeitendes Gewerbe, Handel, Instandhaltung und KFZ-Reparatur sowie im Sozialwesen zeige sich, laut Buchholz, dass im Vergleich zum Vorjahresquartal neue sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse entstanden sei. Er gehe auch für die nächsten Monate von einer positiven Entwicklung der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes in Schleswig-Holstein aus. "Die Rahmenbedingungen für den Arbeitsmarkt stimmen", stellte der Minister fest, auch wenn der Fachkräftemangel bereits heute in einigen Branchen spürbar sei.

Gute Chance für Integration

Buchholz erinnerte daran, dass das Land zum Jahresbeginn acht neue Modellprojekte für Langzeitarbeitslose gestartet habe: "Einige der Projekte richten sich konzeptionell ausschließlich an Migranten und Flüchtlinge oder berücksichtigen ihre Bedürfnisse in besonderer Weise", sagte er. Damit leiste das Land einen wichtigen Beitrag zur Integration.