Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Eine starke Stimme für den Mittelstand

Datum 06.10.2017

Der von der Landesregierung ins Leben gerufene Mittelstandsbeirat nimmt seine Arbeit auf.

Sieben Männer in Anzügen und eine Frau stehen in einer Gruppe zusammen und schauen Richtung Kameras. Mitglieder des Mittelstandsbeirats Schleswig-Holstein (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Minister Buchholz (2. v. li.) mit den Mitgliedern des Mittelstandsbeirats © Wirtschaftsministerium

Rund 123.000 kleine und mittelständische Unternehmen sind im echten Norden registriert. Ihnen wird in Zukunft ein Mittelstandsbeirat eine starke Stimme gegenüber der Landesregierung verleihen. "Mit diesem Berater-Gremium liefern wir nach 100 Tagen Amtszeit einen wichtigen Baustein auf dem Weg zu unserem Ziel, das mittelstandsfreundlichste Bundesland zu werden", sagte Minister Dr. Bernd Buchholz nach der Gründungssitzung im Kieler Wirtschaftsministerium.

Guter Rat aus der Praxis

Neben dem Minister sitzen sieben Experten aus Industrie, Handel, Handwerk, Freien Berufen, Wirtschaftsförderung und Wissenschaft in dem Gremium. "Damit geben wir dem Mittelstand die Möglichkeit, den kurzen Draht zur Politik zu halten und uns wichtige Impulse zu geben – insbesondere bei den Themen Bürokratieabbau, Fachkräftegewinnung, Unternehmensnachfolge oder dem Ausbau der verkehrlichen wie digitalen Infrastruktur", sagte Buchholz. Der Beirat soll vierteljährlich tagen und die Landesregierung bei allen mittelstandsrelevanten Themen beraten.

Schlankere Bürokratie

Es gehe unter anderem darum, die Betriebe von bürokratischen Lasten zu befreien und das Vergaberecht zu verschlanken, sagte der Minister. Der Beirat solle aber auch ein breites Spektrum von Wirtschaftsbereichen vertreten und den regelmäßigen Dialog der Landesregierung mit Kammern und Verbänden ergänzen.

Mitglieder des Beirats

  • Friederike C. Kühn, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Schleswig-Holstein
  • Uli Wachholtz, Präsident der Vereinigung der Unternehmensverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein (UV Nord)
  • Günther Stapelfeldt, Präsident der Handwerkskammer Schleswig-Holstein
  • Marcel Müller-Richter, Geschäftsführer von Handwerk Schleswig-Holstein
  • Lars-Michael Lanbin vom Landesverband der Freien Berufe Schleswig-Holstein
  • Prof. Dr. Dr. Rainer Kreuzhof vom Dr. Werner Jackstädt-Kompetenzzentrum für Unternehmertum und Mittelstand
  • Dr. Ulrich Hausner, Leiter der Clusteragentur Schleswig-Holstein