Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

GründerChampion 2017 werden!

Datum 12.07.2017

Noch bis zum 1. August sind Bewerbungen für den KfW-Award "GründerChampions" 2017 möglich.

Menschen sitzen an Schreibtischen Blick in ein Start-Up (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Start-ups sind junge Unternehmen mit innovativen Geschäftsideen. © dpa

Auch in diesem Jahr zeichnet die KfW Bankengruppe Unternehmen mit dem "GründerChampions"-Award aus. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen oder Unternehmensnachfolger ab dem Gründungsjahr 2012. Bewerben können sich Start-ups aller Branchen, die ihren Sitz in Deutschland haben.

Landessieger gesucht

Aus jedem Bundesland wird ein Unternehmen prämiert, alle Landessieger konkurrieren dann um den Bundessieg - dieser ist mit 9.000 Euro Preisgeld verbunden. Der Bundessieger wird am Abend der Preisverleihung bekanntgegeben. Unter allen Siegern, die sich auf der Bühne vorstellen, vergibt das Auditorium einen Publikumspreis. Zudem wird an ein Unternehmen, das die Jury besonders beeindruckt, ein Sonderpreis vergeben, der mit 5.000 Euro dotiert ist.

Auf einen Blick

  • Bewerbungsfrist: 01.08.2017
  • Preisgelder:
    insgesamt 35.000 Euro
    Landessieg: je 1.000 Euro
    Bundessieg: zzgl. 9.000 Euro
    Publikumspreis: zzgl. 5.000 Euro
    Sonderpreis: 5.000 Euro
  • Preisverleihung: 12.10.2017 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Internetseite KfW-Award

IB.SH mit im Boot

Verliehen wird der Award im Rahmen der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) vom 12. bis 14. Oktober in Berlin. In der Jury sind erfahrene Vertreter aus der KfW Bankengruppe, Politik, Wirtschaftsverbänden, Medienvertretern und Landesförderinstituten. Schleswig-Holstein wird von der Investitionsbank (IB.SH) vertreten.

Die Jury bewertet die Konzepte nach Innovationsgrad sowie Kreativität und prüft, ob soziale Verantwortung übernommen wird. Maßgeblich ist auch, wie umweltbewusst die Umsetzung erfolgt und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen oder erhalten werden.

Berlin lockt

Alle Preisträger werden vom 12. bis 14. Oktober 2017 nach Berlin eingeladen – Hotelaufenthalt und Besuchsprogramm inklusive. Eine Person jedes ausgezeichneten Unternehmens erhält die Möglichkeit, an einem zweitägigen Seminar der impulse-Akademie in Hamburg teilzunehmen. Zur Vermarktung ihrer Erfolgsgeschichte erhalten alle KfW-GründerChampions die Unterstützung einer PR-Agentur.

Jetzt bewerben

Unternehmen aller Branchen können sich noch bis zum 1. August online bewerben. Die Bewerbung ist unbürokratisch und erfordert nur wenig Zeitaufwand.
www.kfw.de/award

Fragen zum Wettbewerb beantworten die IB.SH Förderlotsen:
Tel. 0431 9905 3365,
foerderlotse@ib-sh.de .