Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Land und Microsoft Deutschland organisieren Camp für junge Firmengründer

Staatskanzlei

Land und Microsoft Deutschland organisieren Camp für junge Firmengründer

Meyer: "Eine große Chance, Ideen auszufeilen und Marktchancen auszuloten"
Datum 16.06.2017

Starthilfe für junge Gründerinnen und Gründer im echten Norden: Wirtschaftsminister Reinhard Meyer und Peter Jaeger von Microsoft Deutschland kündigten heute (16. Juni) anlässlich des Kieler "Waterkant StartUp Festivals" für September ein gemeinsam organisiertes "Summer Camp" für junge Unternehmensgründer an. Das Camp soll parallel zur Digitalen Woche in Kiel vom 17. bis zum 24. September im Wissenschaftszentrum der Landeshauptstadt stattfinden. "Eine Woche lang werden die jungen Leute dann ein intensives Coaching-Programm durchlaufen, um ihnen und ihrer Geschäfts¬idee Wege zu mehr Erfolg aufzuzeigen", sagte Meyer.

Wie der Minister und Microsoft-Mitgeschäftsführer Jaeger erläuterten, bekommen die Unternehmensgründerinnen und -gründer im Rahmen des einwöchigen Camps die Chance, intensiv mit Business Coaches und Partnern an ihrer Geschäftsidee zu arbeiten. Sie erhalten fundierte Hinweise zu ihren Geschäftsplänen, Strategien und Markteinschätzungen und werden bei der Weiterentwicklung aktiv und fachkundig begleitet. Meyer: "Es geht zudem auch schlicht darum, die Gründerinnen und Gründer fit zu machen im Umgang mit Investoren, Banken oder Förderinstituten."

Nach den Worten von Jaeger bringt Microsoft Deutschland dabei seine umfangreichen Erfahrungen auf dem Feld der Startup-Szene ein und unterstützt die teilnehmenden Unternehmen mit einem umfangreichen Business Software-Programm.

Für die Besetzung des Camps ist vorgesehen, fünf Start-ups aus Schleswig-Holstein und fünf von Microsoft vorgeschlagene Gründer auszuwählen. Die Bewerberinnen und Bewerber sollen die Entwicklung eines eigenen softwarebasierten Produkts oder Services zum Gegenstand haben. Weitere Rahmenbedingung: Die Firmen dürfen nicht älter als fünf Jahre sein, müssen sich im Privatbesitz befinden und dürfen keine Tochter eines anderen Unternehmens oder mit diesem rechtlich verbunden sein. Außerdem muss der Jahresumsatz unter 1.000.000 US-Dollar, also unter 843.300 Euro liegen.

Bewerbungen können ab sofort über www.startupsummercamp.sh eingereicht werden.