Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Matthias Schernikau GmbH eröffnet neuen Betriebssitz in Möhnsen

Staatskanzlei

Matthias Schernikau GmbH eröffnet neuen Betriebssitz in Möhnsen

Nägele: "Fünf-Millionen-Investition in erhöhte Produktivität und gutes Klima"
Datum 15.07.2016

Das Unternehmen Matthias Schernikau GmbH, ein Spezialist im Bau von besonderen Aufzugsanlagen, hat heute (15. Juli) in Anwesenheit von Wirtschafts-Staatssekretär Dr. Frank Nägele seinen neuen Betriebssitz in Möhnsen im Kreis Herzogtum-Lauenburg eröffnet. "Mit einer Investition von knapp fünf Millionen Euro an diesem Standort ist hier eine neue und hochmoderne Betriebsstätte entstanden, die nicht nur die Produktivität des Unternehmens erhöhen, sondern insbesondere auch das Arbeitsklima für die insgesamt über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessern dürfte", sagte Nägele. Durch das Investitionsvorhaben sollten 24 neue Dauerarbeits- und Ausbildungsplätze in Möhnsen entstehen.

Wie Nägele weiter sagte, habe das Unternehmen bereits mit seinem aktuellen Mitarbeiterstand die Zielmarke deutlich überschritten. Das Land hatte das Vorhaben vor zwei Jahren mit einem Zuschuss in Höhe von rund 765.000 Euro aus Mitteln des damaligen Zukunftsprogramms Wirtschaft unterstützt: "Es freut mich sehr zu sehen, wie sich dieses ehrgeizige Projekt vom Spatenstich vor knapp zwei Jahren bis heute entwickelt hat." Bei dem letzten Besuch von Minister Reinhard Meyer habe dieser noch auf einer grünen Wiese gestanden, nun finde die feierliche Eröffnung in einer modernen Firmenzentrale statt.

Nägele: "Ich wünsche dem Unternehmen stetigen Erfolg und hoffe, dass noch zahlreiche andere Betriebe in der Region den Mut und die Marktbedingungen finden, um kräftig zu investieren und sich damit zukunftsfest aufzustellen."