Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Finanzministerium

Portraitfoto Monika Heinold
Monika Heinold

Finanzministerin

Bürokratieabbau für das Ehrenamt

Finanzministerin Heinold: "Wir wollen das Ehrenamt so einfach und attraktiv wie möglich machen."

Ehrenamt muss unbürokratisch sein, damit es attraktiv bleibt. Damit ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger weniger Zeit für administrative Aufgaben aufwenden müssen, setzt sich Finanzministerin Heinold bei der heutigen Finanzministerkonferenz für eine Vereinfachung für Steuerpflichtige und Vereine ein.

Finanzministerin Monika Heinold: "Gerade angesichts der überragenden Hilfsbereitschaft, die viele Bürgerinnen und Bürger in diesen Tagen für Flüchtlinge zeigen, wollen wir  ehrenamtliches Engagement so unbürokratisch wie möglich gestalten."

Mehr Zeit für das eigentliche Ehrenamt

Hintergrund der Initiative ist eine gelebte Praxis regelmäßig ehrenamtlich Tätiger für gemeinnützige Vereine: Obwohl viele Vereine in ihren Satzungen einen Aufwendungsersatzanspruch für ehrenamtlich Aktive vorsehen, verzichten viele Menschen auf den finanziellen Ausgleich ihrer Aufwendungen. Dieser Verzicht muss bislang alle drei Monate gegenüber dem Verein erklärt werden.

Portraitfoto Monika Heinold

Wir wollen das ehrenamtliche Engagement so unbürokratisch wie möglich gestalten.

Monika Heinold

Ein Beispiel: Eine ehrenamtlich tätige Trainerin fährt mit ihrem Auto jede Woche zur Sporthalle und verzichtet auf Erstattung der Fahrtkosten. Sie kann dies nur als Spende von der Steuer absetzen, wenn ihre Vereinssatzung eine Fahrtkostenerstattung vorsieht. Mit der geplanten Neuregelung muss sie ihren Verzicht auf die Erstattung nur einmal im Jahr gegenüber dem Verein erklären. Auch der Verein muss nur noch einmal jährlich den Eingang des Verzichts kontrollieren und gegebenenfalls einfordern.

Spendenbescheinigung

Die Spendenbescheinigung wird wie bisher einmal für das gesamte Jahr vom Verein ausgestellt und von den Steuerpflichtigen mit der Steuererklärung eingereicht.