Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Finanzministerium

Portraitfoto Monika Heinold
Monika Heinold

Finanzministerin

© M. Staudt/grafikfoto.de

Finanzministerin Monika Heinold: HSH Verkaufsverfahren gut im Plan

Datum 07.07.2017

Kiel. Die schleswig-holsteinische Landesregierung und der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg sind sich einig, dass das Verkaufsverfahren der HSH Nordbank weitergeht. Die Länder sind mit dem Verkaufsverfahren gut im Plan. Wie am Wochenende mitgeteilt, sind die von den Ländern erwarteten erweiterten indikativen Angebote zum 30. Juni 2017 fristgerecht eingegangen. Nach erster Sichtung bilden diese eine gute Grundlage, um den Verkaufsprozess erfolgreich fortsetzen zu können. Es erfolgt nun eine sorgfältige Prüfung und Festlegung auf die Bieter, die in die nächste Phase der Privatisierung übernommen werden und die weitergehende Informationen zur HSH Nordbank erhalten. Im Herbst sollen nunmehr verbindliche Angebote abgegeben werden, auf deren Grundlage die abschließenden Vertragsverhandlungen geführt werden können. Ich erwarte von Herrn Kubicki die gebotene Zurückhaltung, um den Verkaufsprozess nicht zu erschweren.
Der EU-Beihilfebeschluss ist eindeutig. Danach müssen die Länder ihre Anteile an der Bank bis zum 28.2.2018 („Signing“) im Wege eines offenen, transparenten und diskriminierungsfreien Ausschreibungsverfahrens verkaufen. Sollte das nicht gelingen, wird die Bank das Neugeschäft einstellen und die Vermögenswerte mit dem Ziel der Abwicklung verwalten. Ein zentraler Punkt ist dabei die Vermögensposition der Länder.

Medieninformation vom 07.07.2017 zum Herunterladen. (PDF 106KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Verantwortlich für diesen Pressetext: Agnes Witte | Finanzministerium | Düsternbrooker Weg 64, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-3909 | Telefax 0431 988-616-3909 | E-Mail: pressestelle@fimi.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de |

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.