Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Finanzministerium

Portraitfoto Monika Heinold
Monika Heinold

Finanzministerin

Finanzamt Kiel: Das ändert sich für die Bürgerinnen und Bürger zum 01. November 2016

Datum 28.10.2016

Kiel. Im Zuge der Zusammenlegung der Finanzämter Kiel-Nord und Kiel-Süd wird zum 01.11.2016 eine für das Finanzamt Kiel einheitliche Steuernummernsystematik eingeführt. Sämtliche Bürgerinnen und Bürger, die bislang beim Finanzamt Kiel-Nord geführt wurden (Steuernummern 19 …), erhalten eine neue Steuernummer. Die Betroffenen werden zurzeit durch ein gesondertes Anschreiben informiert.

Telefonisch erreichbar ist das Finanzamt Kiel nur noch unter der Nummer 0431/602-0. Die bisherige Telefonnummer des Finanzamts Kiel-Nord (0431/8819-0) wird zum 01.11.2016 außer Betrieb genommen.

Ab November gilt als einheitliche Kontoverbindung das Konto des ehemaligen Finanzamts Kiel-Süd mit der IBAN DE80 2000 0000 0020 2015 16. Die bisherige Kontoverbindung des Finanzamts Kiel-Nord bei der Deutschen Bundesbank wird aufgelöst. Die Bürgerinnen und Bürger, die für diese Kontoverbindung Daueraufträge eingerichtet haben, werden gebeten, diese an die neue Bankverbindung anzupassen.

Die Steuerpflichtigen des Finanzamts Kiel können sich mit ihren Angelegenheiten ab dem 01.11.2016 einheitlich an die Zentrale Informations- und Annahmestelle in der Feldstraße 23, 24105 Kiel (Hochhaus) wenden. Die Öffnungszeiten des Finanzamts Kiel sind weiterhin Mo., Di., Do., Fr. 08:00-12:00 Uhr, Di. 14:30 - 17:30 Uhr und nach Vereinbarung.

Aufgrund der Steuernummernumstellung sowie der Umzüge einzelner Dienststellen bittet das Finanzamt um Verständnis, dass für einen Übergangszeitraum mit Beeinträchtigungen zu rechnen ist.

Hintergrund:

Nachdem die bisherigen Finanzämter Kiel-Nord und Kiel-Süd zum 01.07.2016 zum Finanzamt Kiel zusammengeführt worden sind, erfolgen nunmehr weitere Schritte, um die Zusammenlegung umzusetzen.

Zum 01.11.2016 steht dem Finanzamt Kiel auch der an der Adolfstraße gelegene, aufwendig sanierte Altbau zur Verfügung, der bereits schon von der kaiserlichen Marine und später als Oberfinanzdirektion genutzt wurde. Über die bereits erfolgten Umzugsmaßnahmen hinaus werden dort in den kommenden Tagen weitere Arbeitsgebiete an zentraler Stelle zusammengezogen.

Bis zur Sanierung des zweiten Altbaus an der Adolfstraße Ecke Lornsenstraße bleiben die Körperschaftsteuerstelle zunächst unverändert in der Nebenstelle Holtenauer Straße 183, 24118 Kiel sowie die Erbschaft- und Schenkungssteuerstelle als auch die Bewertungsstelle in der Nebenstelle Sophienblatt 50a, 24114 Kiel untergebracht.

Medieninformation vom 28.10.2016 zum Herunterladen. (PDF 112KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Verantwortlich für diesen Pressetext: Sven Hashagen |
Düsternbrooker Weg 64, 24105 Kiel
Telefon 0431 988-8274 | Telefax 0431 988-4176 |
E-Mail: pressestelle@fimi.landsh.de |

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.