Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Portraitfoto Dr. Robert Habeck
Dr. Robert Habeck

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Staudt / grafikfoto.de

Mehr Geld für Elektromobilität

Datum 06.12.2017

Energiewendeminister Robert Habeck hat zehn Millionen Euro für den Ausbau von Elektromobilität in Aussicht gestellt.

An der Seite eines Autos steckt ein Ladekabel, um das Auto aufzuladen. E-Auto Ladesäule E-Mobilität (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Die zehn Millionen Euro sollen auch dazu genutzt werden, die Ladeinfrastruktur weiter auszubauen. © Björn Wylezich / fotolia.de

Auf Schleswig-Holsteins Straßen sind sie bisher eine Seltenheit: Die Elektro-Autos. Etwa 500 sind im echten Norden registriert. Damit liegt das Land im bundesweiten Vergleich im Mittelfeld. Auch bei der Anzahl von Elektro-Ladestationen muss Schleswig-Holstein mehren Ländern den Vortritt lassen. Da soll sich nun ändern. Dieser Meinung ist Energiewendeminister Robert Habeck und verkündete auf dem fünften Elektromobilitätsforum in Kiel, dass die Landesregierung zehn Millionen Euro in Elektromobilität und neue innovative Mobilitätsformen investieren werde.

Drei gute Gründe für Förderung

"Wir brauchen eine echte Verkehrswende. Erstens für den Klimaschutz, zweitens für saubere Luft und drittens, damit auch die Autoindustrie eine Zukunft hat", sagte Habeck.

Emissionsarmen Nahverkehr voranbringen

Mit den Geldern solle die Ladeinfrastruktur weiter ausgebaut werden. Die Umstellung des Öffentlichen Nahverkehrs auf emissionsarme Fahrzeuge stehe ebenfalls ganz oben auf der Agenda der Regierung. "Auch hier wollen wir als Land bei der Infrastruktur ansetzen und dazu beitragen, dass Busbetriebshöfe auf reinen Elektrobetrieb umrüsten", sagte der Minister.

Portraitfoto Dr. Robert Habeck

Wir brauchen eine echte Verkehrswende. Erstens für den Klimaschutz, zweitens für saubere Luft und drittens, damit auch die Autoindustrie eine Zukunft hat.

Dr. Robert Habeck

Gemeinsam gestalten und voneinander lernen

Das Ministerium wolle auch Regionen motivieren, sich für den Ausbau von Elektromobilität bei sich vor der Haustür starkzumachen, zum Beispiel durch die Förderung von E-Carsharing und E-Mobilitätsknotenpunkten. Besonders erfolgreiche Regionen erhalten eine Auszeichnung für ihr Engagement. "Das kann einen Wettbewerb von guten Ideen und Projekten auslösen und dazu beitragen, dass Regionen voneinander lernen", so Habeck.

Über Mobilität von morgen diskutieren

Auf dem Elektromobilitätsforum werden unter dem Motto "Technologien und Geschäftsmodelle von heute und morgen!" Vorträge und Diskussion über die Zukunftsperspektiven und Entwicklungspotenziale der E-Mobilität gehalten. Hierbei stehen Themen wie Leistung, Reichweite und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Das Forum wird von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, der IHK Schleswig-Holstein und dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung organsiert.