Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Portraitfoto Dr. Robert Habeck
Dr. Robert Habeck

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Staudt / grafikfoto.de

Kreativer Meeresschutz

Datum 18.07.2017

Rund 250 Schüler beteiligten sich am landesweiten Medienwettbewerb "Spiel mal Meer!".

Rund 250 Schüler beteiligten sich im Schuljahr 2016/17 am landesweiten Medienwettbewerb "Spiel mal Meer!" und lieferten mit selbst erstellten Beiträgen Antworten auf aktuelle Forschungsfragen.

"Großartiges Engagement"

Umweltminister Robert Habeck ehrte die Gewinner in der Kunsthalle zu Kiel. "Cool, wie viel Ideen, Kreativität und Wissen die Schülerinnen und Schüler hier reingesteckt haben. Sie haben Videos gedreht, gezeichnet, Podcasts aufgenommen, Fotos gemacht – und lassen einen damit in die Welt rund ums Meer eintauchen." Das Engagement sei großartig, weil die große Bedeutung des Meeres genauso wie die Probleme konkret und greifbar würden.

Mehr als 200 Beiträge

Am Anfang des Wettbewerbs standen Forschungsfragen zu Nord- und Ostsee, die sich das "Spiel mal Meer!"-Team ausgedacht hatte. Aufgabe der Schüler war es, die Fragen mit selbst erstellten Medienbeiträgen zu beantworten und diese anschließend in eine Online-Spiel-Struktur zu integrieren. Heraus gekommen sind rund 40 Spiele mit mehr als 200 Beiträgen.

Eine dreiköpfige Jury wählte Ende Juni die Preisträger aus. In zwei Altersstufen konnten die Teilnehmer ein Preisgeld von bis zu 500 Euro gewinnen. Zu den Gewinnern gehören Teams des Gymnasiums Marne, der Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen (Lübeck), des Städtischen Gymnasiums Bad Segeberg, der Isarnwohld-Schule Gettorf und des Schulzentrums Sylt.

"Spiel mal Meer!"

link zur Website

Gemeinschaftsprojekt vieler Akteure

"Spiel mal Meer!" ist ein Gemeinschaftsprojekt der EUCC - Die Küsten Union Deutschland, der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, dem Offenen Kanal Schleswig-Holstein, des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein und der Initiative Zukunftsschule.SH. Es wird von BINGO! Projektförderung Schleswig-Holstein und dem Umweltministerium gefördert.