Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizeiamt Schleswig-Holstein

Europaweite Aktionswoche gegen Mobile Malware

Mobile Kommunikation ist, besonders in Form von Smartphones und Tablets ein wesentlicher Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden.

Technologien, die man früher nur in großen PCs gefunden hat, kann man heute in der Hand halten und überall hin mit sich nehmen.

Aber im gleichen Maß, wie die Verbreitung dieser Geräte sprunghaft angestiegen ist, so wächst auch das Interesse von Kriminellen an diesen Geräten.

Eine Person hält ein Smartphone in den Händen.mobil unterwegs © Landespolizei Schleswig-Holstein

Das Risiko durch Mobile Malware, also alle Formen schädlicher Software für mobile Geräte, ist sehr real: Hacker können Geld ebenso wie vertrauliche Informationen stehlen, die Geräte als Bots fernsteuern oder sogar die Benutzer der Geräte ausspionieren.

Leider haben viele Nutzer noch nicht erkannt, wie wichtig es ist, ihre Geräte vor solchen Angriffen zu schützen.

Um die Wachsamkeit der Nutzer für diese Gefahren zu verstärken, hat Europol gemeinsam mit vielen Europäischen Behörden, Einrichtungen und Unternehmen eine "Mobile Malware Awareness" Kampagne gestartet, an der sich auch das BKA beteiligt (Quelle: BKA). Auch die Landespolizei Schleswig-Holstein unterstützt diese Kampagne.

Eine Person hält ein Smartphone in den Händen. © Landespolizei Schleswig-Holstein

Infoblätter (PDF) zum Downloaden

Mobile Banking-Malware (PDF 832KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Mobile Ransomware (PDF 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Mobile Bedrohung aus dem Web (PDF 805KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Mobil Apps installieren (PDF 726KB, Datei ist nicht barrierefrei)

geschäftlich mobil (PDF 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)

privat mobil (PDF 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)