Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizeiamt Schleswig-Holstein

PD Bad Segeberg - Kriminalpolizei beschlagnahmt Schmuck aus Einbrüchen und sucht nun die Eigentümer

Sichergestellte Schmuckstücke, Uhren, Münzen und weiteres Diebesgut konnten bisher noch nicht zugeordnet werden

Taschenuhr, Marke „Prefect“Taschenuhr, Marke „Prefect“ © Fahndungsbild LKA

Die Kriminalinspektion Bad Segeberg hat im Rahmen von Wohnungsdurchsuchungen am 12.12.2016 mehr als 500 Schmuckstücke sichergestellt, die vermutlich aus Wohnungseinbrüchen oder Wohnungsrauben stammen und nun zugeordnet werden sollen.

Wenn Sie in den zurückliegenden Jahren vor dem 12.12.2016 Geschädigte oder Geschädigter eines Wohnungseinbruchs oder eines Wohnungsraubes in Hamburg oder im Hamburger Umland waren, werden Sie gebeten, sich die Fotografien der Schmuckstücke in den anhängenden PDF-Dateien oder unter www.securius.eu anzusehen.

Melden Sie sich bitte unbedingt auch dann, wenn Sie sich nicht hundertprozentig sicher sind, dass es sich um Ihren Schmuck handelt. Von Seiten der Kriminalpolizei werden dann weitere Überprüfungen veranlasst.

Wenn Sie Ihre gestohlenen Schmuckstücke wiedererkennen,

1. dann melden Sie sich bitte werktags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr telefonisch unter 04122/95 44 19 bei der Kriminalinspektion Bad Segeberg oder

2. schicken Sie eine E-Mail an die Adresse: securius@polizei.landsh.de