Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizeiamt Schleswig-Holstein

Verkehrssicherheitsarbeit

Im Landespolizeiamt kümmert sich das Sachgebiet 131 um die grundsätzlichen verkehrspolizeilichen Belange.

Verkehrssicherheitsarbeit Verkehrssicherheitsarbeit (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Stau auf der Autobahn © Th. Reinhardt / pixelio.de

Verkehrspolizeiliche Aufgaben, zum Beispiel die Verkehrsüberwachung, die fachliche Beteiligung an Straßenbaumaßnahmen etc., liegen in der Landespolizei sowohl dezentral bei den Polizeidirektionen als auch zentral beim Landespolizeiamt. Hier im Landespolizeiamt kümmert sich das Sachgebiet 131 um die grundsätzlichen verkehrspolizeilichen Belange. Dies sind unter anderem:

  • Die Entwicklung, Umsetzung und Überwachung von Standards und Konzepten in der Verkehrsüberwachung, Konzeption und taktische Bewertung von Verkehrsüberwachungsgerät
  • Beteiligung der Landespolizei an grundsätzlichen Angelegenheiten des allgemeinen und besonderen Verkehrsrechts einschließlich des internationalen Verkehrsrechts
  • Funktion des Gefahrgutbeauftragten für die Landespolizei SH und Leitung der Geschäftsstelle des Arbeitskreises Gefahrgut
  • Bearbeitung von Stellungnahmen bei behördenübergreifenden Veranstaltungen im öffentlichen Verkehrsraum sowie deren verkehrspolizeiliche Planung
  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung landesweiter und länderübergreifender Verkehrseinsätze
  • Analyse und Bewertung Verkehrssicherheitslagebild und Verkehrsunfalllagebild Schleswig-Holstein

Aufgrund ihrer Bedeutung als Verkehrswege und der herausragenden Verkehrsmenge liegt ein besonderes Augenmerk auf den Bundesautobahnen im Land. Hier liegt die Unfallanalyse und Beteiligungsverantwortung zum Beispiel bei Baumaßnahmen ausschließlich bei den Verkehrsexperten des LPA.